[Foren-Übersicht] >>  Archive  >> Off-Topic
 [1]   [2]   [3

Click to view full story of "Urlaub auf Pump?"

ferdigross: Urlaub auf Pump? (Mo 27. Feb 2017, 11:22)

Hat schon jemand von euch Erfahrungen mit Urlaubskrediten gesammelt? Natürlich ist es am besten, wenn man das ganze Jahr auf den Urlaub spart. Aber grundsätzlich sind die Zinsen doch derzeit echt niedrig und einen kleineren Kredit über 4.000 EUR oder so kann man doch recht günstig bekommen und dann in den Urlaub investieren. Auch wenn hier natürlich nicht von einem klassischen Investment die Rede sein kann. Würdet ihr euren Urlaub auf Pump nehmen?

Quelle: [Link von der Redaktion entfernt. Grund: Werbung]

Cisky: Re: Urlaub auf Pump? (Fr 12. Mai 2017, 22:59)

Urlaub auf Pump? Schwierig, wenn man sich überlegt, dass man für 2 Wochen Erholung 2 Jahre lang einen Kredit zurückzahlt. Von einem klassischen Kredit würde ich daher wahrscheinlich eher Abstand nehmen. Es gibt aber durchaus Alternativen einen Urlaub auf Raten ([Link von der Redaktion entfernt. Grund: Werbung]) zu finanzieren. Da wäre zum Beispiel cashpresso. Das ganze verhält sich ähnlich einem Dispokredit. Vorteil dort: Man kann variabel zurückzahlen. Wenn es Weihnachtsgeld gegeben hat, kann man auch einen größeren Batzen tilgen. Mir persönlich würde es damit besser gehen, da ich den Kredit (wenn möglich) so schneller zurückzahlen kann.

bekezo: Re: Urlaub auf Pump? (Mi 17. Mai 2017, 12:21)

Ich würde da keinen Kredit aufnehmen. Ich gebe nur Geld aus, wenn ich mir das auch leisten kann. Würde da Mancher etwas umsichtiger sein, wäre die Verschuldung auch nicht so hoch.

Corona: Re: Urlaub auf Pump? (Mo 22. Mai 2017, 09:16)

Für einen Urlaub würde ich keinen Kredit aufnehmen. Dann muss man doch ewig lange noch zahlen. Da setze ich lieber mal ein Jahr aus und spare, sodass ich im drauffolgenden Jahr wieder eine schöne Reise machen kann. :)

Rolfinson: Re: Urlaub auf Pump? (Sa 8. Jul 2017, 13:38)

Definitiv Nein! Heute kann man extrem günstig Urlaub machen, auch exotisch. Wenn ich über wenig Mittel verfüge, würde ich den Urlaub dem Budget anpassen. Umso abenteuerlicher wird es vielleicht. Ansonsten lieber für ein paar Monate einen Nebenjob machen und auf den Urlaub sparen.

kamerun62012: Re: Urlaub auf Pump? (Sa 8. Jul 2017, 19:37)

Rolfinson, das ist genau meine Meinung!
Grüße
Monika

Lettay: Re: Urlaub auf Pump? (Sa 18. Nov 2017, 19:58)

Wir machen das auch nicht, warum auch. Der Urlaub ist nach einer oder zwei Wochen zu ende, aber an den Kredit zahlt man noch weitere Jahre (jenachdem wie hoch der Kredit ist). Auch wenn Urlaubsreise bereits schon sehr günstig sind, haben wir uns was anderes einfallen lassen. Wir nutzen ein Tagesgeldkonto für solche Zwecke, sicherlich bringen die nicht wirklich viel Zinsen (darüber kann man sich im Vorfeld, auf solchen Seiten wie [Link entfernt. Grund: Werbung] informieren), aber man legt Geld zur Seite. Wenn man das monatlich macht, hat man nach einem Jahr schon einiges zusammen (kommt natürlich auf die Höhe an) und somit kann man dann auch im Sommer in den Urlaub fliegen, ohne die privaten Gelder nutzen zu müssen. ;-)

Bobby96: Re: Urlaub auf Pump? (Mi 22. Nov 2017, 11:50)

Wir haben das schon einmal gemacht aber echt eine kleinere Summe, keine 4000 Euro, Kroatien ist echt billig. Aber wir konnten uns auch damals die kleinere Summe auch nicht leisten und wollten unbedingt verreißen. Wir haben uns bei [Link entfernt. Grund: Werbung] beraten lassen, und es war nicht so schlecht. Später haben wir jedoch angefangen zu sparen, ohne Zinsen wäre es eigentlich das gleich. Denn wir haben sowieso immer diese Ausgaben für Urlaub die jetzt zu den Fixkosten gehören.

Sophia_S: Re: Urlaub auf Pump? (Di 19. Dez 2017, 10:51)

Hallo,

Also ich würde mir für einen Urlaub prinzipiell keinen Kredit nehmen, habe aber auch keine Erfahrung mit Krediten im Allgemeinen. Ich habe vor einiger Zeit auch mal eine mehrmonatige Reise gemacht und habe dafür ganz einfach gespart und ein paar Sachen verkauft, würde ich dir auch empfehlen. :)

Ich habe eben einfach ein paar Monate auf ein paar Sachen verzichtet, habe nicht geraucht, war am Wochenende nicht weg, war nicht shoppen oder ähnliches. Das waren zwar nicht die schönsten Monate aber es hat sich gelohnt. Habe dann innerhalb der Monate schon ein gutes Sümmchen gespart. :p

Außerdem habe ich ein paar Dinge auf ebay.de und auf dem Amazon Marktplatz verkauft. Hab einfach geschaut was ich nicht mehr brauche und habe die Sachen dann versteigert oder verkauft. Von meiner Oma habe ich außerdem noch eine Uhr mit Platin bekommen. Die habe ich auch hier [Link entfernt. Grund: Werbung] verkauft, natürlich mit meiner Oma abgesprochen. Durch das Sparen und Verkaufen habe ich mir dann meine Reise ohne Probleme selbst finanzieren können. Meine Eltern und Großeltern haben mich zudem auch noch ein wenig finanziell unterstützt. :)

Mit etwas Geduld, ein paar Tipps und Tricks und Disziplin kannst du also das Geld für deine Weltreise genauso gut sparen anstatt dir einen Kredit aufzunehmen und dich zu verschulden. Zwar musst du dich ein paar Monate ein bisschen zusammenreißen und dich von ein paar Sachen trenne, aber es lohnt sich!!!! :cool:

Wenn du dir das gar nicht vorstellen kannst und diese Weltreise dein größter Traum ist, dann nimm eben diesen Kredit. Solange du danach liquide bist und alles in einem vernünftigen Zeitraum ab bezahlen kannst, why not? ;)

Hab hier nochmal einen Artikel rausgesucht indem erklärt wird wir man am Besten ein bisschen Geld spart. Vielleicht kannst du damit ja was anfangen: [Link entfernt. Grund: Werbung] ;)

Patrieck: Re: Urlaub auf Pump? (Fr 22. Dez 2017, 22:28)

Das wäre für mich persönlich ehrlich gesagt keine Option. Vielleicht bin ich da ein wenig altmodisch, aber gerade bei Urlaub bin ich der Meinung, dass man ihn so wählen sollte, wie man es sich leisten kann.


 [1]   [2]   [3]