[Foren-Übersicht] >>  Archive  >> Reiseziele  >> Asien
Click to view full story of "Sri Lanka: Fahrer oder Taxi?"

Dokbua: Sri Lanka: Fahrer oder Taxi? (Mo 3. Apr 2017, 04:57)

Hallo!

Unsere erste Reise nach Sri Lanka steht an (und ich werde wieder live bloggen auf www.dokbuatravelssrilanka.blogspot.com). Am 19. April geht es los, 3 Wochen haben wir Zeit.

Wir haben die ersten beiden Nächte in Negombo vorgebucht und wollen dann von dort eine Rundreise starten mit Übernachtungen in Anuradhapura (3x), Polonnaruwa (3x), Kandy (2x), Nuwara Elia (1), Ella (2x), Rekawa (2x), Galle (1x) und zum Schluss in Colombo (2x). Unterwegs und vor Ort wollen wir Besichtigungen machen und von Anuradhapura aus auch den Wilpattu NP besuchen. Die Hotels in den anderen Etappenzielen haben wir noch nicht gebucht, da wir flexibel bleiben wollen. Die konkrete Anzahl der Übernachtungen ist also noch offen, aber die Planung sieht aus wie beschrieben.

Bei der Vorbereitung bin ich immer wieder auf die Empfehlung gestoßen, sich einen Fahrer zu nehmen, der die ganze Tour mit dabei ist. Allerdings würde ich es vorziehen, immer nur von A nach B einen Fahrer zu haben bzw. ein Taxi zu nehmen oder, falls vorhanden, einen Bus (von Nuwara Elia aus bis Ella wollen wir mit dem Zug fahren). Mit dieser Art der Fortbewegung haben wir z.B. bei einer Rundreise durch Java sehr gute Erfahrungen gemacht.

Ist das in Sri Lanka auch ohne Probleme machbar? Oder geht zuviel Zeit verloren?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

TimeOut: Re: Sri Lanka: Fahrer oder Taxi? (So 9. Apr 2017, 20:28)

Hallo!

Sri Lanka ist sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu befahren - sprich den Bussen. Ob man lieber einen Fahrer möchte hängt vom eigenen Komfortempfinden ab, von der verfügbaren Zeit und vom Budget. Mit der Route, die ihr habt, solltet ihr eigentlich gut klar kommen mit den Bussen (kosten einpaar cent bis wenige Euro - je nach Strenge). Wir hatten jedenfalls nie Probleme den richtigen Bus zu finden oder umzusteigen oder sonstiges. Die Einheimischen sind sehr hilfsbereit! Als Tipp, um möglichst wenig Umstände zu bereiten (für euch und andere Busreisende): lasst euer großes Gepäck zu Hause. Es gibt in den Bussen keinen großartigen Stauraum. Wir hatten unsere 40 Liter Handgepäckrucksäcke (ebenfalls 3 Wochen) und konnten diese entweder auf den Schoß nehmen oder in die Gepäckablagen über den Sitzen stopfen. Ansonsten gibt es noch eine Art "Ablage" neben dem Fahrer - aber da reichen ja schon zwei weitere Rucksacktouristen im Bus und diese Ablage ist voll.
Mein Rat ist: Fahrt Bus, wann immer es möglich ist. Wenn euch eine einzelne Strecke zu lang vorkommt z.B. die von Galle nach Colombo (wir haben mit dem Zug ca. 8 Stunden (!!!!) gebraucht) - dann nehmt euch nur für diesen Abschnitt ein Taxi. Für kürzere Strecken ist der Bus auch gut - das ist schließlich Hauptverkehrsmittel der Einheimischen und auch ein Abenteuer für sich ;-)

Hilft dir das? Wenn du noch mehr Fragen hast, gern immer her damit.

LG

Dokbua: Re: Sri Lanka: Fahrer oder Taxi? (Mo 10. Apr 2017, 04:46)

Hallo, TimeOut,

danke für deine Antwort!

Wir haben uns zwischenzeitlich gegen einen Fahrer entschieden, der uns ständig begleitet. Wir werden die Strecken, auf denen wir Zwischenstopps für Besichtigungen einlegen wollen, mit dem Taxi bzw. einem Fahrer für einen Tag zurücklegen, und wenn es nur von A nach B geht, werden wir schauen, ob wir einen Bus kriegen.

Wir werden mit einem Rucksack reisen (ca. 15 kg für uns beide) und Handgepäck (meine Fotoausrüstung!). Nur Handgepäck geht nicht, weil wir auf dem Rückweg zu "unserer" Insel auch noch 3 Tage Singapur und 3 Tage Bangkok machen, und da braucht Frau etwas mehr an Garderobe :)

Wie es läuft, kannst du ja dann gerne auf meinem Blog nachlesen ...

NoFastFood: Re: Sri Lanka: Fahrer oder Taxi? (Mo 10. Apr 2017, 12:20)

TimeOut hat geschrieben:
> Hallo!
>
> Mein Rat ist: Fahrt Bus, wann immer es möglich ist. Wenn euch eine einzelne
> Strecke zu lang vorkommt z.B. die von Galle nach Colombo (wir haben mit dem
> Zug ca. 8 Stunden (!!!!) gebraucht) - dann nehmt euch nur für diesen
> Abschnitt ein Taxi. Für kürzere Strecken ist der Bus auch gut - das ist
> schließlich Hauptverkehrsmittel der Einheimischen und auch ein Abenteuer
> für sich ;-)
>

Galle - Colombo geht mit dem AC-Bus für ca 4€ in guten drei Stunden......

TimeOut: Re: Sri Lanka: Fahrer oder Taxi? (So 23. Apr 2017, 16:48)

[quote=NoFastFood post_id=450562 time=1491819618 user_id=34294]
Galle - Colombo geht mit dem AC-Bus für ca 4€ in guten drei Stunden......
[/quote]

Da hast du Recht! Ich habe mich verschrieben. Die Zugfahrt von Galle nach Colombo war kurz und nicht kompliziert. Ich meinte die Strecke Galle - Colombo - Kakkapaliya. Ab Colombo dauerte es mit dem Zug ewig, er ging dann auch noch 1 Station vor Stopp kaputt :) Wie das halt manchmal so ist!

Dokbua: Re: Sri Lanka: Fahrer oder Taxi? (Di 25. Apr 2017, 11:59)

Wie auch immer, ihr Lieben: Für das Kultur-Dreieck haben wir uns einen Fahrer genommen und sind sehr zufrieden. Mehr dazu auf meinem Blog (ich versuche ja, live zu berichten, aber die Internetverbindung war bislang gruselig :( ). Ab Kandy werden wir dann auf eigene Faust reisen. Ich bleibe dran!

RoboBob: Re: Sri Lanka: Fahrer oder Taxi? (Fr 5. Mai 2017, 15:27)

Also ich bin Zug und Bus gefahren und das war komplett problemlos, die Wege sind ja auch nicht so wirklich weit