[Foren-Übersicht] >>  Archive  >> Rund ums Reisen
Click to view full story of "Guatemala vs. Costa Rica vs. Nicaragua"

Sandy88: Guatemala vs. Costa Rica vs. Nicaragua (Sa 29. Dez 2018, 17:26)

Hallo Zusammen!

Wir planen aktuell unseren nächsten Trip (2-3 Wochen). In der engeren Auswahl stehen Guatemala, Costa Rica oder Nicaragua.
Wir hätten gern eine bunte Mischung aus Kultur und Natur (Nationalparks, Vulkane, Seen) verbunden mit ein paar Strandtagen und vll ein paar actionreichen Abenteuern :)

Bei Costa Rica habe ich Angst von den ganzen Nationalparks und den Touristen “erschlagen“ zu werden. Bei Nicaragua schreckt mich die derzeitige politische Lage und die Unruhen ab.


War jemand schon in den o.g. Ländern und kann mir ein paar Tipps geben?

Danke schon mal vorab :)

Sandra

my-travelworld: Re: Guatemala vs. Costa Rica vs. Nicaragua (So 6. Jan 2019, 03:37)

Wenn dies und jenes gegen CR und Nica spricht, wie wäre es dann mit Guatemala? ;-)

Im Ernst, man kann immer etwas für und gegen die Länder finden. Ich war bisher in CR und Nica und fand beides toll - in Nica allerdings schon vor 5 jahren, sodass ich zur aktuellen politischen Situation nichts sagen kann.
Im Endeffekt kommt es auch auf Euer Budget (CR eher teuer) sowie euer Reiseverhalten (Mietwagen? --> Costa Rica; Backpacking? Eher Guatemala ... ) an.
Auch in Costa Rica ist nicht alles Gold was glänzt, meine Eltern mussten auch aufgrund von Protesten ihre Reiseroute ändern.
Auf jeden Fall sind alle 3 Länder toll und spannend, wobei die Kultur in Guatemala wohl am spannendsten ist und die Natur in Costa Rica

joanna.krupa: Re: Guatemala vs. Costa Rica vs. Nicaragua (Di 26. Feb 2019, 18:11)

In Guatemala war ich selbst auch noch nicht, dafür aber meine Schwester. Und sie hat von der Kolonialstadt La Antigua geschwärmt und dem Vulkan Acatenango (3.976 Meter hoch), den sie selbst bestiegen hat.
Costa Rica ist für mich DAS Land, wo Du am einfachsten tropische Tiere sehen kannst. An jeder Ecke mischen sie sich unter die Menschen. Faultiere, Affen, Waschbären, Tukane etc.. Wenn Du viele Tiere einfach sehen willst, fahr nicht in den Amazonas (dort musst Du sie suchen), sondern nach Costa Rica. Mit dem Touristischen hast Du allerdings Recht. Costa Rica ist gut erschlossen, Du triffst oft auf Dollar-Preise und im Nationalpark Manoel Antonio wirst Du garantiert nicht alleine sein. Auf der anderen Seite würd mich das nicht zurückschrecken, nach CR zu reisen, weil die Lebensfreude und PURA VIDA Mentatlität der Einheimischen einfach total ansteckend ist und das Land immer wieder mit spannenden Facts überrascht (kein Militär in CR, in CR darf kein einziger Zentimeter Regenwald abgeholzt werden usw.).
In Nicaragua war ich 2015. Da war's politisch ruhig und deswegen kann ich die heutige Lage dort nicht genau abschätzen. Das Land an sich ist allerdings traumhauft. Viel ursprünglicher als Costa Rica, viel ärmer. Super günstig, die Einheimischen sind sehr freundlich und gleichzeitig auch sehr ängstlich und weisen Dich immer wieder auf die vorherrschende Klein-Kriminalität hin (also, dass Du auf der Straße nicht das Portemonnaie auspacken solltest usw.) Die beiden Orte, die mich am meisten in Nicaragua begeistert haben, sind kunterbunte Kolonialstadt Granada und das naturbelassene Inselparadies Ometepe.
Ich hoffe, Du kannst mit diesen Tipps etwas anfangen ;)