Wie zahlt ihr im Urlaub?

Themen, die Du sonst nicht unterbringen kannst oder Vorschläge für ein neues Forum
JackyReist
Neuer Benutzer
Beiträge: 7
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 09:41

Beitrag von JackyReist »

also wenn ich verreise nehme ich mir immer gerne eine gewisse "xy" Summe und wechsele diese in die jeweilige Nationalwährung, in Notfällen habe ich meine Mastercard parat :-)
RobyE
Neuer Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Do 17. Apr 2014, 17:02
Wohnort: Berlin

Beitrag von RobyE »

Hallihallo,

ich splitte das auch meist auf. Ich habe immer etwas Bargeld in der Tasche und nehme meine Visa-Karte mit. Das hat bisher immer sehr gut geklappt. Und zum Thema Kostenkontrolle, kann ich ein kleines "Haushaltsbüchlein" empfehlen..
carlton
Neuer Benutzer
Beiträge: 8
Registriert: So 30. Mär 2014, 17:06

Beitrag von carlton »

Ich hebe meistens vor Ort eine gewisse Summe ab, um auf Märkten etc. bar zu zahlen. In Restaurants zahle ich nach Möglichkeit mit Kreditkarte. Kommt aber sehr aufs Land drauf an muss ich sagen.
bianca_fiori
Neuer Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: Di 13. Mai 2014, 04:55

Beitrag von bianca_fiori »

Ich bringe mit mir Kreditkarte und Bargeld. Wenn ich im Supermarkt einkaufen gehe, verwende ich gern Kreditkarte. Aber auf dem Markt natürlich mit Bargeld. Also das hängt von Situation ab...
Alfred
Neuer Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: So 29. Jun 2014, 17:21
Wohnort: Fürth

Beitrag von Alfred »

Finde eine gute Alternative auch ein Prepaid Kreditkarte zu haben. So hat man die Kosten gut im Überblick. Weniger Risiko beim Verlust der Kreditkarte. Es empfiehlt sich natürlich eine Alternative zu haben , damit man nicht gestrandet ist, falls sich das Geld dem Ende zuneigt.
udopia
Neuer Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Di 1. Jul 2014, 11:26

Beitrag von udopia »

Also ich habe eine Kreditkarte von der DKB. Meistens mache ich es dann so, dass ich mir vor Ort einen ATM suche und dann je nach Bedarf dort Geld abhebe. Das kostet nichts und ich muss nie wirklich mit viel Geld rumlaufen. Wenn ich mal eine größere Summe bezahlen muss, dann hebe ich eben kurz davor das Geld ab.
Die Lust am Reisen entspringt der Lust, dort zu sein, wo es auf uns nicht ankommt.
muchomachu
Neuer Benutzer
Beiträge: 11
Registriert: Do 4. Sep 2014, 12:09

Beitrag von muchomachu »

udopia hat geschrieben:Also ich habe eine Kreditkarte von der DKB. Meistens mache ich es dann so, dass ich mir vor Ort einen ATM suche und dann je nach Bedarf dort Geld abhebe. Das kostet nichts und ich muss nie wirklich mit viel Geld rumlaufen. Wenn ich mal eine größere Summe bezahlen muss, dann hebe ich eben kurz davor das Geld ab.
Das ist halt auch einfach ein super Angebot der DKB, wirklich hervorragend für Leute die im Urlaub keine 1000,- € auf einmal abheben wollen nur das sich die Gebühr rechnet. ;-)

Werd mir vermutlich auch so eine zulegen, erscheint mir am sinnvollsten, man will ja nicht immer mit prall gefüllter Börse rumrennen.

Ansonsten habe ich bislang mit einem Mix aus Reiseschecks/Bargeld/Kreditkarte gezahlt!

Gruß
Panny
Benutzer
Beiträge: 37
Registriert: So 30. Sep 2012, 02:45
Wohnort: Köln, Deutschland
Kontaktdaten:

Erfahrungen zu Reisezahlungsmitteln aus 3,5 Jahren Weltreise

Beitrag von Panny »

Hallo!

Ich hab unsere Erfahrungen in Sachen Reisezahlungsmittel (Cash, verschiedene Kreditkarten im Vergleich, außereuropäische Geldüberweisungen, Online-Banking, etc.) mal zusammen geschrieben - basierend auf den Erfahrungen, die wir in dreieinhalb Jahren Weltreise gesammelt haben.

http://krad-vagabunden.de/versicherunge ... ngsmittel/

Gruß

Panny
http://WWW.KRAD-VAGABUNDEN.DE

Motorrad-Weltreisender
Noralia
Neuer Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Di 16. Dez 2014, 14:29

Beitrag von Noralia »

wenn ich in europa unterwegs bin nehme ich meist alles in bar mit. 50€ habe ich dann meist im geldbeutel und den rest habe ich mit ausweisen unter der kleidung in einer bauchtasche. für fernreisen nutze ich immer die prepaid-kreditkarte. habe auch keine andere. finde das aber auch sehr praktisch, weil ich dann nicht unnötig geld ausgebe und eben nicht den schock meines lebens nach dem urlaub erleide. sollte es wirklich nicht reichen, kann ich immer noch mehr geld drauf überweisen bzw. von jemandem daheim drauf überweisen lassen. aber das ist mir noch nie passiert, weil ich mir vorher lange gedanken mache wie viel geld ich benötigen werde und noch einen puffer einkalkuliere.
brauge
Neuer Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: So 4. Jan 2015, 19:37

Reiseschecks

Beitrag von brauge »

Ich überlege ob ich nicht ein paar Reiseschecks mitnehme nach Südostasien/Südpazifik da man in einigen Ländern nachweisen muss, daß man genug Geld dabei hat um den Aufenthalt zu finanzieren.
Da eignen sich Reiseschecks zum Vorzeigen doch recht gut und im letzten Land kann man die noch einlösen oder wieder mit nach Hause bringen.
Angedacht hatte ich Schecks im Werte von 500 US$.
Antworten