Seite 3 von 3

Re: Urlaub auf Pump?

Verfasst: Fr 15. Feb 2019, 13:43
von Nyktophobie
Der Meinung bin ich auch... Urlaub auf Pump...

Re: Urlaub auf Pump?

Verfasst: Fr 1. Mär 2019, 23:32
von joanna.krupa
Ich halte grundsätzlich nichts von Krediten. Ich find das Beispiel aus der Natur immer sehr schön: Du kannst keinen Apfel essen, ohne vorher die Samen für den Apfelbaum gesäht zu haben, fleißig zu gießen, zu pflegen und zu warten. Genauso ist es mit dem Urlaub auch. Das Geld dafür musst Du erstmal verdient haben. Das ist zumindest meine (stressfreie) Sichtweise.

Re: Urlaub auf Pump?

Verfasst: Do 14. Mär 2019, 13:01
von Aeneis
Ganz klares "NEIN" von meiner Seite. Jeder mag das halten, wie er will - aber ich möchte meinen Urlaub genießen und nicht am Strand liegen und daran denken, daß ich diese 2 Wochen Sonne, Strand und Meer noch monatelang abbezahlen muß.

Lieber schränke ich mich etwas ein, wenn das Geld für den Traumurlaub nicht reicht, buche vielleicht ein günstigeres Hotel (da halte ich mich in der Regel ohnehin nur zum Duschen und Schlafen und ggf. zum Essen auf), ein Sparangebot in der Vor- oder Nachsaison, bleibe evtl nur 10 Tage und keine vollen 2 Wochen, etc.

Re: Urlaub auf Pump?

Verfasst: Fr 15. Mär 2019, 14:02
von Lostguy
Würde ich nie machen. Da könnte ich nicht entspannen. Wenn es finanziell mal nicht klappt, gibt es eben Urlaub zu Hause und Ausflüge...

Re: Urlaub auf Pump?

Verfasst: Mi 20. Mär 2019, 12:37
von ringo
Wenn ich mir keinen Urlaub leisten kann, da sollte man es lassen.

Entweder man hat das Geld übrig oder nicht, dann gibs halt kein Urlaub. Man muss nciht jedes Jahr in den Urlaub fahren.

Da nimmt man ein Kredit auf, fährt in den Urlaub, bezahlt z.B. 12 Monate ab, und dann ist der nächste Urlaub fällig und es wird wieder ein Kredit aufgenommen.

Nee nee..... sowas muss nicht sein.