Preis Entwicklung Thailand !?!?!teuer/billig ?!?

Ob Trekking im Himalaya oder Strandurlaub in Thailand – Erfahrungen zu Reisen in den fernen Osten
michaelauswiesbaden
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 612
Registriert: Di 24. Mär 2009, 10:25

Preis Entwicklung Thailand !?!?!teuer/billig ?!?

Beitrag von michaelauswiesbaden »

Ich bin mehrmals in Thailand gewesen.
Immer on the Road also nicht pauschal.
Kenne fast jeden küstenmeter. Also auf deutschs gesagt Thailand erfahren.

Meistens bin ich immer im November Dezember gereist.
Diesmal war ich im März dort und muss ehrlich gestehen das ich erschrocken war über die preis Entwicklung in Thailand.
In drei Wochen Thailand 1400 Euro ausgegeben ohne Flug Find ich krass.

Mich würde mal eure Erfahrung / Meinung interessieren !!?? Ist der Reisemonat März so teuer ( wie viele Hotel Besitzer mir erzählt haben ) oder ist Thailand so teuer geworden bzw ist der Euro immer weniger wert ?!?!?

Wenn ich ehrlich bin gibt es für 1400 Euro plus Flugkosten andere Ziele die ich bereisen wurde.

Das soll nicht heißen das mir Thailand nicht gefällt (sonst wäre ich nicht so oft da gewesen )
Dokbua
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 288
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 05:40
Kontaktdaten:

Re: Preis Entwicklung Thailand !?!?!teuer/billig ?!?

Beitrag von Dokbua »

Ich lebe seit 4 Jahren in Thailand und ja, die Preise (Lebenshaltungskosten) sind mittlerweile höher als zu Anfang. Das Kilo Wäsche kostete früher 40 Baht (gebügelt), jetzt sind es 50 - 60 Baht. Der Preis für die Flasche Hong Tong ist von 210 auf 250 Baht gestiegen. Die Stunde Massage, die Portion Reis, der Eimer Eiswürfel, die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

Allerdings ist November Off Season, da sind die Unterkünfte viel preisgünstiger als im März! Beispiel: Bis Mitte November zahlst du auf Koh Lanta für einen Aircon Bungalow in einer Anlage mit Pool 750 Baht, ab 1. Dezember kommt dann die erste Teuerung, am 15. Dezember die zweite. Von Januar bis März zahltst du dann für exakt das gleiche Zimmer 3100 Baht. Nach Songkran (13. April) werden die Preise wieder günstiger. Hier ist die Saison dann am 1. Mai zu Ende.

Der Euro-Kurs ist derzeit übrigens exakt der gleiche wie vor 4 Jahren :-)
Besucht meinen Blog: http://dokbuatravels.blogspot.com/
Travel safely!
michaelauswiesbaden
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 612
Registriert: Di 24. Mär 2009, 10:25

Re: Preis Entwicklung Thailand !?!?!teuer/billig ?!?

Beitrag von michaelauswiesbaden »

Ist das Fakt mit den Preisen von 750auf 3100????das ist heftig.
Ehrlich auch wettervtechnisch war es viel zu Heiß.
Saperlot
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 121
Registriert: So 14. Feb 2016, 14:55

Re: Preis Entwicklung Thailand !?!?!teuer/billig ?!?

Beitrag von Saperlot »

> Meistens bin ich immer im November Dezember gereist.
> Diesmal war ich im März dort und muss ehrlich gestehen das ich erschrocken
> war über die preis Entwicklung in Thailand.
> In drei Wochen Thailand 1400 Euro ausgegeben ohne Flug Find ich krass.

Finde ich sehr wenig, da bekommst du maximal 5 Tage Costa Rica für.

> Mich würde mal eure Erfahrung / Meinung interessieren !!?? Ist der
> Reisemonat März so teuer ( wie viele Hotel Besitzer mir erzählt haben )
> oder ist Thailand so teuer geworden bzw ist der Euro immer weniger wert
> ?!?!?

Den Wechselkurs kannst du dir auf Yahoo Wechselkurse anschauen. Alleine dadurch ist Thailand 30% teurer geworden in den letzten Jahren. Hinzu kommt eine deutlich höhere Inflationsrate als in D und krassesten Massentourismus auf den Inseln was auch die Preise treibt.

Viele Dinge wie Lebensmittel im Supermarkt oder Elektroartikel sind bereits heute teurer wie in Deutschland.

Welches Land wäre deine Alternative?
michaelauswiesbaden
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 612
Registriert: Di 24. Mär 2009, 10:25

Re: Preis Entwicklung Thailand !?!?!teuer/billig ?!?

Beitrag von michaelauswiesbaden »

Alternative ?
Gibt es genug
Da pack ich noch ein paar Euro drauf oder geh ein Preis Segment runter.
Es geht mir nicht um die Summe 1400 plus Flug sondern darum was für ein scheis preis leistungsverhaltnis herrscht für das viele Geld.
Wenn ich dann sehe das ich ich in 2,5 Monate Australien 3000 plus 700 tauchen plus Flug und 15000 Kilometer gereist bin.
Da brauche ich doch gar nicht mehr überlegen ob ich mich in ko Samui mit 100 russen an stand lege oder nach Australien fahre und 20 Kilometer Strand für mich alleine hab.
Das klingt jetzt vielleicht provokant ist es aber nicht. Sondern die Realität.

Für 25 Euro ne süffige Bambus Hütte ohne Frühstück in Thailand !!!das kann doch nicht sein wenn ich im Mariott Hotel medan 5 Sterne 50 Euro bezahle und ein Frühstücks Buffet habe das 50 Meter lang ist und die gesamte Belegschaft beim Frühstück ein Geburtstags Ständchen sinkt. Oder das ich in Indonesien für gute 15 Euro pp nee ganze Insel für mich hatte mit privaten Koch der drei mal gekocht hat.
Oder als neues Beispiel Booking.com eines der günstigsten Zimmer genommen mit guten Bewertungen für 30 Euro dann kommst du da hin nd bist froh wenn du einschlafen kannst weil es so ekelig ist.
Ich bin aber verwundet saperlot das du es normal findest für ein Thailand Urlaub 2000 Euro aus zugeben. ?!
Mir wird das sicher höchstens nur noch einmal passieren.
Wenn ich dann meine 2,5 Monats Tour Burma Thailand Malaysia für 2200 oder 2400 waren es inclusive. Flug da habe ich nur Zimmer gehabt mit wohl fühl Faktor.
Aber da sind wir beim Thema das war Oktober November Dezember.
Fakt ist für mich 2000 Euro war der Urlaub bei weitem nicht wert.
Dokbua
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 288
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 05:40
Kontaktdaten:

Re: Preis Entwicklung Thailand !?!?!teuer/billig ?!?

Beitrag von Dokbua »

Saperlot hat geschrieben:

>
> Den Wechselkurs kannst du dir auf Yahoo Wechselkurse anschauen. Alleine dadurch ist
> Thailand 30% teurer geworden in den letzten Jahren.
>
> Viele Dinge wie Lebensmittel im Supermarkt oder Elektroartikel sind bereits heute
> teurer wie in Deutschland.
>
> Welches Land wäre deine Alternative?

Hi,

erst einmal zum Wechselkurs: schau mal da: http://www.finanzen.net/devisen/euro-baht/chart
Wie du siehst: MIt Ausnahme eines vorübergehenden Tiefs in 2013 ist der Kurs relativ stabil geblieben. Da ich seit 4 Jahren auch ein Haushaltsbuch führe und den aktuellen Kurs vermerke, kann ich nur auf meine Anmerkung von gestern verweisen: Derzeit ist der Kurs identisch mit dem von vor 4 Jahren: 1 Euro = 3,96 Baht.

Die Lebensmittel im Supermarkt? Klar, wenn du dich wie zu Hause ernährst, zahlst du mehr (100 g junger Gouda für umgerechnet 2,50 Euro ist schon happig oder 4,50 Euro für 1 kg Roggenbrot ist auch nicht ohne, die Flasche Henkel trocken für 28 Euro, da verzichte ich lieber). ABER: Wenn du thailändische Produkte kaufst, stellt es sich ganz anders dar (1 kg thaiändisches Rinderfilet für den BBQ 7,50 Euro, 2 kg Mangos 1,50 Euro, 6 Eier 60 Cent, ... und das alles schon mit Inselzuschlag!).

Man muss halt unterscheiden zwischen
a) in einem Land Urlaub machen und
b) dort leben.

Und wenn du in einem Land lebst, musst du wieder unterscheiden, ob du
a) wie zu Hause lebst oder
b) dich eher anpasst.

Das alles ist eine Frage des persönlichen Geschmacks.
Besucht meinen Blog: http://dokbuatravels.blogspot.com/
Travel safely!
michaelauswiesbaden
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 612
Registriert: Di 24. Mär 2009, 10:25

Re: Preis Entwicklung Thailand !?!?!teuer/billig ?!?

Beitrag von michaelauswiesbaden »

Ja das verstehe ich
Aber ich fahre jeden Tag in Hamburg zur Arbeit auf dem Weg dahin sind 2 Namenhafte Hotels und die haben eine elektronische Tafel vorm Haus wo angezeigt wird was ein Doppelzimmer kostet. Und das ist in der Regel 59 Euro. It Klima tv usw.
Wenn ich jetzt eure Meinungen höre ist es normal für drei Wochen 2000 Euro auszugeben.
Aber ehrlich wie soll ich einen Freund empfehlen nach Pattong (ich weiß ist Mist) zu fahren wenn er für eine Schimmelbude 30 Euro zahlt.
Das ist doch ab von jeder Realität.
Saperlot
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 121
Registriert: So 14. Feb 2016, 14:55

Re: Preis Entwicklung Thailand !?!?!teuer/billig ?!?

Beitrag von Saperlot »

Dokbua hat geschrieben:
> Saperlot hat geschrieben:
>
> >
> > Den Wechselkurs kannst du dir auf Yahoo Wechselkurse anschauen. Alleine dadurch
> ist
> > Thailand 30% teurer geworden in den letzten Jahren.
> >

> erst einmal zum Wechselkurs: schau mal da:
> http://www.finanzen.net/devisen/euro-baht/chart
> Wie du siehst: MIt Ausnahme eines vorübergehenden Tiefs in 2013 ist der Kurs relativ
> stabil geblieben. Da ich seit 4 Jahren auch ein Haushaltsbuch führe und den aktuellen
> Kurs vermerke, kann ich nur auf meine Anmerkung von gestern verweisen: Derzeit ist
> der Kurs identisch mit dem von vor 4 Jahren: 1 Euro = 3,96 Baht.

Und in den Jahren 2003 - 2009 war er eben für Europäer deutlich besser.
Darauf wird sich der Fragesteller beziehen.

> Die Lebensmittel im Supermarkt? Klar, wenn du dich wie zu Hause ernährst, zahlst du
> mehr (100 g junger Gouda für umgerechnet 2,50 Euro ist schon happig oder 4,50 Euro
> für 1 kg Roggenbrot ist auch nicht ohne, die Flasche Henkel trocken für 28 Euro, da
> verzichte ich lieber).

Es sind nicht nur Importprodukte. Standard Lebensmittel sind in Deutschland dank Discounter drastisch billiger als in Asien. Am teuersten in China, aber auch heftig teuer in Kambodscha und Vietnam. Auch in Indonesien finde ich Carefour abartig teuer verglichen mit Deutschland.
Thailand geht so, aber auch da kam ich für Lebensmittel auf 20% mehr als in Deutschland und das obwohl ich mehr draußen gegessen habe.

ABER: Wenn du thailändische Produkte kaufst, stellt es sich
> ganz anders dar (1 kg thaiändisches Rinderfilet für den BBQ 7,50 Euro

Ungefähr Deutscher Preis.

2 kg Mangos 1,50 Euro

gibt es in D nicht, aber Äpfel gibt es beim Discounter zu ähnlichen Preisen.

6 Eier 60 Cent

Scher zu vergleichen da es in D keine Batterieeier mehr gibt, beim Bauern haben mich Bodeneier aber noch 6 Stück 80 Cent gekostet. Discounter haben die 6er Packung nicht um Angebot.

> Man muss halt unterscheiden zwischen
> a) in einem Land Urlaub machen und
> b) dort leben.

Ja, Urlaub machen ist in der Regel deutlich billiger. Da kann man auch mal ein paar Wochen Thai/Indisch/sonstwas essen, auf Dauer wird es aber heftig teuer. Da findet man sich nicht mehr ab mit dem (extrem niedrigen) Wohnstandard in Asien, mit der extrem niedrigen Qualität von fast allem, man will deutsches Essen, Spirituosen, ein Auto kaufen (ohne Moped auf Lanta finde ich krass, das würde ich keine 2 Tage aushalten), eine gescheite KV die nicht nur für 5 Jahre gilt,..... Und dann ist schnell Essig mit Billigem Urlaub.

2.000 Euro für 3 Wochen finde ich wenig, vor allem im Vergleich zu Australien, wo sich der Fragesteller wohl vorwiegend mit Camping und Supermarktessen durch geschlagen hat, da im Vergleich zu D ja praktisch alles 3x so teuer ist.

Man kann auch sicherlich die Russen in Thailand bemängeln, die ganzen Work & Travel Kinder in Australien finde ich da aber schlimmer (und alles ist pervers teuer, eine Gurke für 5$ ist keine Seltenheit).
Saperlot
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 121
Registriert: So 14. Feb 2016, 14:55

Re: Preis Entwicklung Thailand !?!?!teuer/billig ?!?

Beitrag von Saperlot »

> Da brauche ich doch gar nicht mehr überlegen ob ich mich in ko Samui mit
> 100 russen an stand lege oder nach Australien fahre und 20 Kilometer Strand
> für mich alleine hab.
> Das klingt jetzt vielleicht provokant ist es aber nicht. Sondern die
> Realität.

Und als nächstes kommst du uns damit dass du für das Durchfahren der Schweiz mit dem Auto auch kaum Geld ausgegeben hast und deswegen CH ja so so billig ist.

Was kostet dich ein Bungi am Strand in Australien? 400-500€ die Nacht? was kostet dich da ein Abendessem im Restaurant oder auch nur ein verschissenes Bier in einer Bar? Für mich sind neben den ganzen Deutschen Kindern die abartien Preise der Grund nie mehr nach Australien zu fahren (schon gar nicht zum tauchen, richtig schlecht, überlaufen und überteuert).

> Für 25 Euro ne süffige Bambus Hütte ohne Frühstück in Thailand !!!das kann
> doch nicht sein wenn ich im Mariott Hotel medan 5 Sterne 50 Euro bezahle
> und ein Frühstücks Buffet habe das 50 Meter lang ist und die gesamte
> Belegschaft beim Frühstück ein Geburtstags Ständchen sinkt.

Preisfrage: warum hat du das Marriot Hotel Buffet für dich alleine? Kann es sein dass es daran liegt das Medan ein ekelhaftes Dreckloch ist in das niemand Reisen will?

> Ich bin aber verwundet saperlot das du es normal findest für ein Thailand
> Urlaub 2000 Euro aus zugeben. ?!

Ich gebe demnächst für einen Familienurlaub in der Türkei für 2 Wochen 7.000€ aus. Nein, finde ich verdammt wenig für drei Wochen. Finde aber schon auch dass der Süden Thailands extrem überlaufen und extrem teuer ist. Vor allem Samui, Lanta und die kleineren Inseln haben ein echt heftiges Preisniveau.
michaelauswiesbaden
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 612
Registriert: Di 24. Mär 2009, 10:25

Re: Preis Entwicklung Thailand !?!?!teuer/billig ?!?

Beitrag von michaelauswiesbaden »

Saperlot ich glaube, erzähl den käse den du hier schreibst deinem türkischen Kellner in deinem 7000 Euro Urlaub.
Ich hab hier aktuelle Zahlen genannt und du schreibst ein Müll vom durch fahren der Schweiz.
Ich nenne hier zahlen von Australien und du willst mir sagen das Australien teuer ist zum Vergleich zu Thailand in der Hauptsaison.

Ich kann vielleicht nicht gut schreiben aber im Rechnen bin ich Profi.
In Thailand war ich nicht drei Tage segeln hab nicht drei Tage frasier Tour gemacht usw habe nicht Tage lang das beste 500 Gramm Steak gegessen bin nicht 15000 Kilometer gereist hatte kein Mietwagen.
Und im tauchen scheinst du auch der Profi zu sein. Du hast voll den Durchblick. Dann sag mir doch wo ich nur annähernd einen Tauchspots in Thailand finde der der ss yongola in Australien ähnelt. Und wenn dir Yongola nichts sagt dann geh zu You Tube und sag mir dann welcher Tauchspots annähernd gut ist.
Antworten