Rucksack/Wertsachen in Hostels/Bussen - wie sichern?

Ob Trekking im Himalaya oder Strandurlaub in Thailand – Erfahrungen zu Reisen in den fernen Osten
Antworten
Felo
Neuer Benutzer
Beiträge: 8
Registriert: Di 8. Nov 2016, 22:14

Rucksack/Wertsachen in Hostels/Bussen - wie sichern?

Beitrag von Felo » Mo 16. Jan 2017, 17:47

Hallo Leute,

in eineinhalb Wochen geht's bei mir los: Zwei Monate Südostasien(Vietnam ein Monat; den anderen Kambodscha, Laos und Thailand); danach ein Jahr Australien und auf'm Rückweg würde ich gern über Südamerika zurück nach Deutschland.

Erst jetzt mache ich mir Gedanken bzgl. der Sicherung von Gegenständen. Auch wenn ich mir durch googlen schon viele Fragen beantworten konnte, mache ich noch mal einen Thread auf, um ein paar Fragen zu stellen.


Glücklicherweise habe ich kaum wichtige/teure Gegenstände dabei: Actioncam(65€)+Zubehör, Festplatte(65€), zwei Smartphones, Kreditkarten etc., Dokumente(Reisepass u.ä.). Als Rucksack habe ich den Tatonka Yukon 60 bei dem ich zwar die vordere Öffnung zum Hauptfach mit einem Schloss schließen kann, die Öffnung von oben aber nicht (also ersteres zu schließen einfach sinnlos ist und ein Schloss den Rucksack vermutlich noch 'anziehender' für die macht("da muss ja was Teures drin sein")).

Zum Sichern habe ich bis jetzt lediglich eine Bauchtasche, ein paar Zahlenschlösser, einen Schutzsack für den Rucksack und einen gesunden Menschenverstand dabei.
Der Travelsafe von Pacsafe(5L müsste bei meinen Sachen doch locker ausreichen; die 12L Variante aber nur(!) zehn Euro teurer?) und ein Schlaufenkabel von ABUS(200cm Länge) liegt gerade im Warenkorb und ich überlege beides noch zu kaufen.

Zufolgenden Szenarien mache ich mir Gedanken:
-man klaut einfach den ganzen Rucksack, wenn ich unterwegs und nicht im Hostel bin oder - und da habe ich am meisten Angst vor - bei längeren Busfahrten, wenn er unbeaufsichtigt im Gepäckraum ist(v.a. letzteres kommt ja durchaus vor, dass Leute nach'm Aussteigen einfach keinen Rucksack mehr haben)
-dass nicht der ganze Rucksack geklaut wird, aber mein Rucksack im Hostel/Bus durchwühlt und die Wertsachen entwendet werden
-wenn ich mal baden bin/oder sontiger Aktivität nachgehe, bei der ich keine Bauchtasche tragen kann(vielleicht auch ganz spontan, ohne dass ich sie vorher im Hostel abgegen/sie im Spint eingesperren konnte) und nicht weiß, wohin mit meinen Wertsachen(Inhalt der Bauchtasche wie Reisepass; Actioncam, etc.)

Folgende Lösungen kommen wir durch den Kopf:
-Diebstahl des ganzen Rucksackes/nur der Wertsachen im Hostel:
Alle möglichen Reißverschlüsse(2x) sicher ich mit einem Zahlenschloss. Durch die Zahlenschlösser und sonstige Rucksackschlaufen kommt das Schlaufenkabel, welches ich dann ebenfalls mit einem Zahlenschloss an's Bett o.ä. befestige. Das ganze dann natürlich versteckt(unter einer Decke z.B.), damit das nicht gerade extra Leute einlädt und nach einem 3000€ Macbook riecht. Die Wertsachen kämen in den Travelsafe und würden ebenfalls an das Bett etc. befestigt werden. So kann mir zwar jeder Klamotten etc. klauen, aber nicht den Rucksack und meine Wertsachen. (Es sei denn, er hat schweres Gerät bei sich, aber dann soll es Schicksal sein.) Das gilt natürlich alles nur für Hostels, wo es nichts gibt, wo ich den Rucksack wegsperren kann.
-Strand/andere Aktivitäten: Mit dem Travelsafe/Schlaufenkabel könnte ich meine Sachen einfach an einen Baum o.ä. schnallen(natürlich mit einem Handtuch etc. darüber gelegt, damit es nicht wieder nach 'wertvoll' riecht und es am besten gar keiner sieht) und ganz entspannt meine Bahnen im Wasser ziehen.

Keine Lösung habe ich für den Bus. Kann ich den Rucksack nicht vielleicht auch einfach mit in den Bus nehmen oder müsste ich dann zwei Fahrkarten kaufen, denn der nimmt ja schon ordentlich Platz ein? Wenn ich im Internet stories lese, in denen Leute bei ihrem Ziel ausgestiegen sind und ihr Rucksack einfach weg ist, wird mir ganz anders. Passend dazu: Was ist besser: Ein transparenter oder farbiger Rucksack-Schutzsack? Ersterer ist auffälliger und einladener, weil man ja genau sieht, was für ein Rucksack da drin ist, aber dafür auch 'krasser' um aus dem Gepäckraum geklaut zu werden. Ein farbiger fällt viel weniger auf, ist aber deswegen für einen potentiellen Dieb viel unauffälliger wegzutragen. Was sagt ihr?

Allein an der letzten Frage merke ich, wie paranoid ich eigentlich gerade bin. Ist vielleicht der Aufregung geschuldet. So kenne ich mich gar nicht, aber Antworten auf meine Fragen beruhigen mich sicherlich ungemein, denn darum geht's ja meistens eigentlich: Sich sicher FÜHLEN. Das meiste ist wohl Schicksal und gesunde Vorsicht.


Ich wäre euch dankbar, wenn Ihr mal eure Erfahrungen zu meinen Fragen und Ausführungen schildert. Besonders zu der Busproblematik. Sorry an alle, die es ärgert, dass das Thema wahrscheinlich schon 10x hier durchgekaut wurde.


Danke im Voraus und liebe Grüße :-')
Felo

kamerun62012
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 326
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 16:29
Wohnort: RLP

Re: Rucksack/Wertsachen in Hostels/Bussen - wie sichern?

Beitrag von kamerun62012 » Mo 16. Jan 2017, 19:57

Felo, Du machst Dir viel zu viele Gedanken! Deine Sicherheitsvorkehrungen stinken schon danach das etwas passieren wird.
Die Menschen, die in Hostels wohnen, stehlen im Allgemeinen nicht und im Bus kannst Du davon ausgehen das Dein Gepäck ziemlich sicher ist. Klar, wertvolle Gegenstände würde ich am Körper tragen aber ansonsten höre auf Dein Bauchgefühl.
Grüße
Monika

supergirl
Neuer Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 12:39
Kontaktdaten:

Re: Rucksack/Wertsachen in Hostels/Bussen - wie sichern?

Beitrag von supergirl » Mo 16. Jan 2017, 20:27

Hallo! Seien Sie vorsichtig und Vertrauen Sie den Menschen.Jeder Rucksack ist nicht ideal.

NoFastFood
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 790
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 12:10

Re: Rucksack/Wertsachen in Hostels/Bussen - wie sichern?

Beitrag von NoFastFood » Mo 16. Jan 2017, 22:19

Ich habe das jetzt gar nicht alles gelesen.....

Wertsachen am "Mann"
Hotelsafe nutzen
tiefe Hosentaschen
"Tagesgeld" linke Tasche
"großes Geld" in der anderen Tasche
Rucksäcke nicht mit Schloss verschließen, da ist doch eh nur Klamottenkram drinnen
Pass und KK an eine Stelle, wo dir sonst keiner hinlangt.
Irgendwie so, aber bitte kein Bromborium.

Mit wurde noch nie etwas "wesentliches" geklaut.......

Muri91
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 174
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 15:21
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Rucksack/Wertsachen in Hostels/Bussen - wie sichern?

Beitrag von Muri91 » Mo 16. Jan 2017, 22:30

Ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen, aber ich kann dir sicher einige Tipps aus eigener Erfahrung mitgeben. Mach dir auf jeden Fall nicht allzuviele Gedanken, sonst macht das Backpacken auch keinen Spass mehr.

- Anstatt Travelsafe usw: Für den alltäglichen Gebrauch empfehle ich eher einen zusätzlichen, kleinen Tagesrucksack oder Drybag oder ähnlich. Falls du im Langstreckenbus oder Flugzeug hockst, nimmst du alles Wertvolle aus dem grossen Rucksack raus und nimmst es in den Tagesrucksack rein. Grossen Rucksack lässt du im Gepäckraum/Dach, kleinen Rucksack nimmst du mit rein zu dir. Ganz einfach.
- Auch sonst ist ein solcher Tagesrucksack sehr praktisch für Tagesausflüge und alles - hat bei Bedarf auch genug Platz für Wasser (immer schön viel trinken da unten), Regenjacke, Hut, Badetuch, Pflaster und Desinfektionsmittel, Sonnenmilch, kleine Einkäufe, usw. Am besten wäre es, wenn du diesen Tagesrucksack leer ohne Probleme in den grossen Rucksack stopfen kannst, wenn du ihn gerade nicht brauchst.
- Für Kredit- oder Bankkarten, IDs, etwas Not-Bargeld und deinen Pass empfehle ich statt Bauchtasche eher einen Geldgürtel. Das heisst im seltenen Falle, dass man dir tatsächlich dein Portemonnaie oder sichtbare Bauchtasche klauen sollte, so sind alle deine wirklich wichtigen Wertsachen immer noch safe.
- Die Wahrscheinlichkeit etwas zu vergessen ist ungemein viel höher, als dass man beklaut wird. Darum beim Auschecken in der Unterkunft oder beim Aufstehen im Bus, Zug oder Restaurant immer einen Blick zurück werfen...
- Pack ja nicht zu viel vor der Abreise. Lies dich mal auf Blogs, Reiseberichte, Videos oder Tutorials ein, wieviel man tatsächlich mitschleppen sollte. Am Anfang tendiert man dazu viel zu viel mitzunehmen. Und im Endefeffekt ist man für jedes Gramm weniger glücklicher. :)
«Hey, my friend - Motobaik?!»
Mein Reiseblog: The Misadventures of Muri

Antworten