3 Wochen Vietnam & Kambotscha Ende Okt / Anfang Nov

Ob Trekking im Himalaya oder Strandurlaub in Thailand – Erfahrungen zu Reisen in den fernen Osten
Antworten
SMH
Neuer Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: So 25. Jun 2017, 11:18

3 Wochen Vietnam & Kambotscha Ende Okt / Anfang Nov

Beitrag von SMH »

Hallo ihr Lieben,

ich fliege mit einer Freundin Ende Oktober für 3 Wochen nach Vietnam & Kambotscha. Der Hinflug geht nach Hanoi, der Rückflug 3 Wochen später von Phnom Phen. Und das ist dann auch bisher schon alles was geplant ist ;) Natürlich habe ich mich schon eingelesen und Klassiker wie die Ha-long Bucht werden wir sicher bereisen.

Mein Frage wäre: Hat jemand eine ähnliche Tour schon mal gemacht und wenn ja welche Route? Welche Landesteile kann man auf Grund der knappen Zeit vielleicht eher auslassen und per Zug oder Innlandsflug zurück legen welche sind eurer Erfahrung nach einen Stop unbedingt wert? Natürlich wollen wir ein paar Klassiker sehen, sind aber beide auch offen für nicht so touristische Ziele und ein paar Tage baden und Strand wären auch ganz schön :)

Vielleicht auch noch ein paar schnöde organisatorische Fragen: Man liest ja immer wieder dass ein Onlinevisum vorab mehr Sinn macht. Hat das jemand schon ausprobiert? Achja und das Wetter... Ende Oktober, Anfang November kann es ja sehr unterschiedliche warm oder kalt sein: Auch da jemand Erfahrungen?

Lieben Dank bereits jetzt!
NoFastFood
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 793
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 12:10

Re: 3 Wochen Vietnam & Kambotscha Ende Okt / Anfang Nov

Beitrag von NoFastFood »

Hättest du ein wenig hier im Forum geblättert, wären deine Fragen fast alle beantwortet.
Drei Wochen sind knapp, denn Vietnam ist recht lang gestreckt und es dauert manches etwas länger, insbesondere die Zug- oder Busfahrten.
Versuche mal aus diesem Routing was zu basteln (weglassen oder hinzunehmen)
Hanoi 2 Tage
Halongtour ab/bis Hanoi 2 Tage
mit Bus oder zug nach Ninh Binh 2 Tage
mit dem Nachtzug nach Hue 2 Tage
mit dem Auto oder dem Zug über den Wolkenpass nach Hoi An 2 -3 Tage (einschließlich Strandaufenthalt)
mit dem Bus oder Flieger (ab Danang) nach Saigon 2 Tage
durchs MekongDelta 3 Tage (Fertigtour ab Saigon) und am dritten Tag an der Grenze zu Kambodscha aussteigen und mit dem Boot nach Phnom Penh für 2 Tage
weiter mit dem Bus nach Siem Reap/Angkor 3 Tage
Zurück nach PNH und Rückflug
Mehr wir wohl nicht gehen.

Was für ein Visum du nimmst, ist Geschmackssache. Ich bin mit dem VOA in Vietnam eingereist und bin seit zwei Wochen im schönen HoiAn. Allerdings habe ich insgesamt sieben Monate Zeit......
mauri
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 119
Registriert: So 18. Mär 2012, 19:09

Re: 3 Wochen Vietnam & Kambotscha Ende Okt / Anfang Nov

Beitrag von mauri »

Die sportliche Variante mit Augenmerk Vietnam von NFF klinkt spannend, da er exakt 21 Tg. berechnet hat. Allerdings habt ihr für Kambodscha keine Zeit mehr. Zwei Tage PP mit Ankunft und Weiterreise nach SiemReap sind sozusagen unmöglich - falls ihr wirklich Siem Reap bzw. Angkor besichtigen wollt. Kambodscha bietet viel mehr! Am besten wäre evtl. ein Flug nach Siem Reap (mind. 2-3Tg) und von dort via PP zurück nach Hause. Ihr habt die Qual der Wahl - viel Spass!
NoFastFood
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 793
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 12:10

Re: 3 Wochen Vietnam & Kambotscha Ende Okt / Anfang Nov

Beitrag von NoFastFood »

mauri hat geschrieben:
> Die sportliche Variante mit Augenmerk Vietnam von NFF klinkt spannend, da
> er exakt 21 Tg. berechnet hat. Allerdings habt ihr für Kambodscha keine
> Zeit mehr. Zwei Tage PP mit Ankunft und Weiterreise nach SiemReap sind
> sozusagen unmöglich - falls ihr wirklich Siem Reap bzw. Angkor besichtigen
> wollt. Kambodscha bietet viel mehr! Am besten wäre evtl. ein Flug nach Siem
> Reap (mind. 2-3Tg) und von dort via PP zurück nach Hause. Ihr habt die Qual
> der Wahl - viel Spass!

Hast schon recht, alles sehr sportlich. Geht aber bei guter Planung und ist nicht unstressig (gibt es das überhaupt? ;) ) Hab aber auch geschrieben, "weglassen oder hinzunehmen". Trotzdem ist es bei drei Wochen immer knapp. Der Tipp mit dem Flieger von SGN aus nach SiemReap ist nicht von der Hand zu weisen.
WS Birgitt
Benutzer
Beiträge: 30
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:35

Re: 3 Wochen Vietnam & Kambotscha Ende Okt / Anfang Nov

Beitrag von WS Birgitt »

Hallo SMH,

muss es unbedingt Angkor sein? Siem Reap ist extrem touristisch und die Ruinen extrem überlaufen. Wir waren im Februar dort, weil wir sowieso "dort vorbei gekommen" sind auf unserem Weg von Vietnam nach Bangkok. Extra Umwege würde ich für Siem Reap nicht machen.

Vorschlag ab Saigon:

Mit dem Bus in irgendeine Stadt im Mekong Delta (kann bequem auf eigene Faust ohne Touroperator gemacht werden), z.B. in ein kleines Dorf direkt bei Ban Tre oder Can Tho, 2-3 Tage bleiben, Moped leihen und rumdüsen. Das ganze ländliche wirken lassen und euch treiben lassen. Von dort mit dem Bus nach Ha Tien (Grenzort an der Küste, hier Grenzübertritt) und dann 2-3 Tage in Kep oder Kampot bleiben. Wieder Moped mieten und rumdüsen. Ländliches Leben live einschl. Pfefferplantagen, Salinen mit Anbau von Fleur de Sel, Nationalpark, Strand ... Evtl. ein Tagesausflug nach Rabbit Island, falls noch Zeit, liegt direkt davor. Von Kep bzw. Kampot sind es 4 Stunden mit dem Bus nach Pnom Penh, von wo ihr euren Rückflug antretet.

Sollte eure Zeit nicht reichen, direkt vom Mekongdelta aus mit dem Boot nach Pnom Penh und heimfliegen.

Weniger ist manchmal mehr, lasst euch lieber treiben und taucht ein in das vielfältige Leben dort, als zu viele "Highlights" abhaken zu wollen/müssen. Die Ruinen von Angkor rennen nicht weg, sie können auch nicht noch touristischer werden, als sie ohnehin schon sind. Spart euch das für den nächsten Trip auf. Kambodscha ist im ländlichen Bereich wundervoll.

Schöne Reise !
Birgitt
Antworten