Was anstellen in und um Bali – 10 Empfehlungen

Ob Trekking im Himalaya oder Strandurlaub in Thailand – Erfahrungen zu Reisen in den fernen Osten
Antworten
Mitch Swift
Neuer Benutzer
Beiträge: 24
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 16:45

Was anstellen in und um Bali – 10 Empfehlungen

Beitrag von Mitch Swift »

Peoplz – ich war kürzlich für insgesamt 7 Wochen auf und um Bali unterwegs und habe aus meinen Erfahrungen eine Liste mit 10 Highlights erstellt, die vielleicht Leute mit einer bevorstehenden Reise inspirieren. Meine Erfahrungen habe ich in 2 YT Videos zusammengeschnitten, was ich an der Stelle gerne teilen möchte.

https://www.youtube.com/watch?v=mDc06E8yw24

Bali ist ein mittlerweile sehr stark besuchtes und touristisch entwickeltes Urlaubsziel und definitiv schon lange nicht mehr nur von Backpackern bereist. Da es auf relativ kleinem Raum unglaublich viel zu erleben gibt, ist Bali ein wunderbares Ziel für Junge oder alte Menschen, Singles oder Pärchen, feierwütigen oder chilligen Menschen, naturverbundenen oder Hotelgästen.

Im Folgenden möchte ich gerne meine Highlights 1-5 näher beschreiben:

1) Kuta/Seminyak

Relativ nah am internationalen Flughafen von Denpasar gelegen, bieten sich Kuta, Seminyak (und Legian) als hervorragende Ziele an, um einen Urlaub zu beginnen oder ausklingen zu lassen.

Die Gebiete sind touristisch sehr erschlossen und gehen ineinander über. Man findet Unterkünfte in sämtlichen Preisklassen, die Strassen sind gesäumt von Geschäfen und Restaurants und zudem gibt es einen kilometerlangen Sandstrand mit großen Wellen. Der Verkehr ist schrecklich, die Strände sehr stark besucht und es ist immer etwas los.

Dennoch mag ich es, ein paar Tage dort zu verweilen. Es gibt super Restaurants, die Wellen laden zum Surfen und Schwimmen ein und man kann schöne Ausflüge zu nahegelegenen Tempeln (z.B. Ulu Watu, Tanah Lot) und weniger stark besuchten Lagunen unternehmen. Kuta bietet viel Nightlife und kommt daher etwas „rauher“ und „dreckiger“ daher, was einigen natürlich gefällt.

2&3) Nusa Lembongan / Ceningan und Penida

Nusa Lembongan ist ca. 18 südöstlich von Bali gelegen und ein wahres Juwel. Wenig touristisch frequentiert, mit herzlichen Einwohnern und vielen gemütlichen Unterkünften und Restaurants. Die Insel ist nicht sonderlich groß und super mit dem Roller zu erkunden. Wir haben unseren Aufenthalt sehr genossen.

Nusa Ceningan ist durch die „Yellow Bridge“ mit Lembongan verbunden und noch einmal weniger erschlossen und kommt chilliger daher. Wir haben nicht vor Ort gewohnt, die Insel aber zweimal mit dem Scooter besucht.

Nusa Penida ist die in meinen Augen am wenigsten erschlossen, was auch mit deren Größe zusammenhängen kann. Wir haben schöne Strände und traumhafte Klippen, Naturbrücken, u.ä. gefunden. Die Straßen waren allerdings ziemlich schlecht und Fahrten mit dem Scooter in der Mittagshitze können daher etwas belastend sein. Wer in einer Gruppe ist, sollte überlegen ggf. einen Fahrer mit Auto zu buchen.

Tauchen kann man von allen Inseln aus und auch der weltbekannte Manta Point ist von allen drei Inseln zu besuchen. Wir hatten Glück und konnten mit 7-8 Tieren schwimmen. Allerdings kommt es etwas auf die Strömungsverhältnisse an, ob und wie viele Tiere zu dem Manta Point finden.

Wir waren rückblickend sehr froh, dass wir unsere „Basis“ auf Lembongan hatten und die jeweils anderen Inseln mit Ausflügen besucht haben.

4) Ubud

Ubud ist ca. 40 Kilometer von Kuta gelegen und etwas wie das kulturelle Zentrum von Bali. Zuweilen ist die Stadt sehr überlaufen von Massen an Touristen, aber dennoch ein Besuch wert. Die Straßen sind gesäumt von regionalen und überregionalen Verkäufern, die ihre Waren in Shops anbieten. Es gibt zahllose Restaurants und einen relativ großen Markt. Zudem sind traditionelle Tänze eine populäre Veranstaltung. Touristen können zahlreiche Kurse belegen, z.B. Kochkurse, Make your own Juwelery, etc.

Beliebt ist auch ein Besuch im Monkey Forest, welcher sehr schön angelegt ist, Tempel beherbergt und über 750 Affen aus 4 Clans beheimatet. Der Wald ist sehr stark besucht und nicht alle Touristen befolgen die Spielregeln. Dennoch kann man gemütlich durch den Wald flanieren und den Affen bei ihren alltäglichen Beschäftigungen zusehen.

Ubud ist umgeben von Dschungel und Reisterrassen, was es in meinen Augen auch so schön macht. Wir hatten eine schöne abgelegene Unterkunft in himmlischer Ruhe und haben uns mit dem Scooter nach Belieben in den Trouble der Stadt begeben.

Durch die recht zentrale Lage bietet sich Ubud super für Ausflüge an.

5) Die Reisterrassen von Jatiluwih

Ca. 40 Kilometer von Ubud gelegen findet man die imposanten scheinbar endlos grünen Reisterrassen von Jatiluwih. Der Name bedeutet grob übersetzt wunderschön und das trifft 100% zu. Die Fahrt von Ubud führt an kleinen Reisterrassen vorbei und durch kleine schöne Dörfer.

Angekommen findet man riesige und wunderschön grüne Reisterrassen vor, die zwar nicht sonderlich tief abfallen, aber dafür riesig groß sind.

Es bietet sich an, stundenlang umherzuschlendern. Besonders die Aufnahmen mit der Drohne zeigen die ganze Schönheit.


Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich meinen gesamten Aufenthalt sehr genossen habe und jedes Ziel für sich geliebt habe. Nusa Lembongan und Jatiluwih waren von diesen 5 Zielen dennoch meine persönlichen Highlights.

Sobald ich mein zweites Video fertig gestellt habe, werde ich einen Beitrag mit den Punkten 6-10 Verfassen: Amed, Tulamben, Nachtwanderung zum Sunrise auf den Mt. Batur, die Gili Islands und Lombok

Tatjana.Sph
Benutzer
Beiträge: 53
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 17:40

Re: Was anstellen in und um Bali – 10 Empfehlungen

Beitrag von Tatjana.Sph »

Danke fürs Sharing :) Ich will auch im September nach Bali fliegen! Wann warst du genau dort?

Mitch Swift
Neuer Benutzer
Beiträge: 24
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 16:45

Re: Was anstellen in und um Bali – 10 Empfehlungen

Beitrag von Mitch Swift »

Hi Tatjana, Ich war ca. Mitte Paril bis Mitte Mai vor Ort .... Wetter war top und verhältnismäßig wenig Touristen, da es noch nicht die Main Season ist ... zudem waren auch gute Unterkünfte recht preiswert zu haben ....

September könnte natürlich etwas mehr los sein, aber ich wünsche dir ganz viel Spaß :)

Dokbua
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 288
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 05:40
Kontaktdaten:

Re: Was anstellen in und um Bali – 10 Empfehlungen

Beitrag von Dokbua »

Wir waren letztes Jahr im September auf Bali. Es war recht voll, aber die Preise waren schon auf Nebensaison-Niveau. Dieses Jahr sind wir wieder zur gleichen Zeit da.

Ich habe über unseren Aufenthalt (und die davor) auf meinem Blog berichtet. Wenn du magst, Tatjana, kannst du ja mal reinschauen:

https://balidokbua.blogspot.com/2017/10 ... ssung.html
Besucht meinen Blog: http://dokbuatravels.blogspot.com/
Travel safely!

cristi
Neuer Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:44

Re: Was anstellen in und um Bali – 10 Empfehlungen

Beitrag von cristi »

Tolles Video, da kommen Erinnerungen hoch! Ich war vor 2 Jahren auf Bali und auf Lombok und habe auch noch schöne Erinnerungen an die Reise. Einige Spots aus dem Video haben wir ebenfalls gesehen. So habe ich mich sehr gerfeut, als ich den Affenpark in Ubud in dem Video entdeckt habe. Kuta fand ich hingegen nicht so toll. Mir hat Jimbaran es angetan...
Reisen macht den Kopf frei

Antworten