Mit dem Moped von Thailand nach Kambodscha

Ob Trekking im Himalaya oder Strandurlaub in Thailand – Erfahrungen zu Reisen in den fernen Osten
wus
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 173
Registriert: Do 5. Okt 2006, 00:11

Beitrag von wus »

Ever hat geschrieben:Ziemlich lebensgefaehrlich mit dem Zweirad
in Kambodscha rumzugurken.
Ich war mit dem Fahrrad in Siem Reap
und Phnom Penh unterwegs und bin
froh, dass ich das ohne Verletzungen
überstanden habe.

Gruss
Ever
Ich bin zwar nur in der Gegend von Siem Reap rumgegurkt, das fand ich aber völlig problemlos. Mit Moped kannst Du geschwindigkeitsmäßig mit dem Verkehr mitfließen, das ist mit dem Fahrrad natürlich kaum möglich und wohl deshalb problematischer.

Man muss sich natürlich schon klar machen dass auf der Straße im Zweifelsfall das Recht des Stärkeren gilt. Da hat man als Radler die A****karte.
Leave nothing like footprints, take nothing but memories

Meine Homepage: http://www.wolfgangsphotos.de/
Ever
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 209
Registriert: So 19. Jun 2011, 14:58
Wohnort: Köln

Beitrag von Ever »

mavi78 hat geschrieben:Ist auch abhängig vom jeweiligen Typ Mensch! Bin in Delhi und Mumbai schon Auto gefahren. Es ist ungewohnt -ABER wenn man weiß was auf einen zukommt - dann fährt man auch entsprechend.
Was auf einen zukommt?
Ein Geisterfahrer natürlich, die sind
sehr entgegenkommend.

Nein, jeder liegt richtig mit seiner Sicht
der Dinge und muss selbst entscheiden
welches Risiko er eingeht.
Ich bin aus dem Alter, in dem man sich
für unverwundbar hält und meine
Gesundheit ist mir kostbar.

War das ein schönes Schlusswort?

Doch. War es.

Ever
Antworten