Tipps für Vietnam (März 2012)?

Ob Trekking im Himalaya oder Strandurlaub in Thailand – Erfahrungen zu Reisen in den fernen Osten
SunSan
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 1990
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Phnom Penh

Beitrag von SunSan »

Sonnenzombie hat geschrieben:Wie ist das mit dem Visum wenn du ad hoc von Thailand einreist? Kann man das auch spontan vor Ort machen?

Ja. Sowohl in der Botschaft als auch das Onlinevisum.
Sonnenzombie hat geschrieben:Da ich evtl. auch nach Vietnam will habe ich ein paar kleine Fragen:

Von Leuten die ich auf meinen Asienreisen kennengelernt habe, habe ich gehört, dass die Vietnamnesen ein sehr arrogantes Volk sind. Grad im Bezug auf Geld beim einkaufen, feilschen oder einfach nur beim Taxifahren.
Beispiel: Paar versucht einen günstigen Taxipreis zu ergattern. Der erst genannte war Wucher. Als sie einen günstigeren sagen winkt er sie Weg nach dem Motto "ihr seid es ncht Wert, dass ich mit euch rede". Also das Paar dann zu einem anderen Taxifahrer ging, stieg Taxifahrer a aus, rannte zu Taxifahrer b, redete schnell mit ihm und Taxifahrer b nannte auch den Wucherpreis.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Ich hoere es immer wieder von sogenannten Backpackern, habe es selbst noch nie erlebt. Das Problem habe ich oefters in Bangkok oder Kuala Lumpur. In der Presse hat allerdings eine Geschichte die Runde gemacht, dass anlaesslich einer Interpolkonferenz in Hanoi zwei Polizistinnen aus Singapur abgezockt wurden. Passiert also schon.

Ansonsten muss man halt wissen, dass die Vietnamesen Geschaeftsleute sind und keine niedlichen Hobbits wie in Kambodscha, Laos oder Birma.
Sonnenzombie hat geschrieben: Kann mir jemand sagen was die Nord-Süd Tour bzw. Süd-Nord Tour genau ist? Geografisch gesehen schon klar :-) Ich meine was ich erwarten kann zu sehen, Berge (geil)? Dschungel (geil)? Strand (geil, werde ich aber in S-Thailand sehen)? Nur Städte (naja)? Nur Tempel(naja)? Dörfchen (nice) oder mega Cities (ok, aber nicht zu oft)?
Meine Prämisse liegt in schönen Landschaften für tolle Fotografien und Touren auf Berge oder Dschungel etc. Also mehr Abenteuer statt Erholung. Erholung ist nebensächlich.

Wie lange sollte man für die Nord-Süd bzw. Süd-Nord Tour einplanen?
Die uebliche Route, Hanoi, Hue, Danang, Hoi An, Nha Trang, Saigon oder andersherum.

Berge und Dschungel gibt's im Norden und im Zentralhochland. ausserdem ist das Mekongdelta ganz interessant.
Sonnenzombie hat geschrieben: Die Nord-Süd Tour in Schlafbussen zu machen finde ich ne gute, zeitsparende Idee. Gibt es aber auch noch andere Möglichkeiten? Schlafzüge? etc.?

Nach Vietnam würde ich über Bangkok gelangen und nach Ende der Nord-Süd, bzw. Süd-Nord Tour wieder zurück nach Singapur fliegen. Welche Tour eignet sich zwecks Flughäfen besser?
Ich wuerde es nicht in den Open Tour Bussen machen. Da ist Stress schon vorprogrammiert. Was zu billig scheint ist es auch. Auch die tourist mini vans vermeiden, sind keine Transportfirmen sondern Reisebueros.

Besser im Zug soweit es eht, und wenn schon Busse, dann Tagbusse von Busunternehmen benutzen, bspw. Mai Linh.

Ob mam N- S oder S- N macht haengt von der Reisezeit ab. Im Winter kann es im Norden recht kuehl werden.
Mosch
Neuer Benutzer
Beiträge: 7
Registriert: Do 21. Jan 2010, 20:46

Beitrag von Mosch »

Hallo,

ich hätte hier noch 350.500 Dong und ne Viettel SIM-Karte mit mindestens noch 3 € Guthaben. Das ist ein Wert von etwa 16 €. Ich hätte gerne noch 10 €. Interesse? beatback@gmx.de
felixaufweltreise
Neuer Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: So 18. Dez 2011, 11:45
Wohnort: weltweit
Kontaktdaten:

Beitrag von felixaufweltreise »

also ich bin seit 2 Monaten in Vietnam und so langsam gehen mir die Vietnamesen ziemlich auf den Geist. Man wird oft ausgenommen, was ich noch verstehen kann, aber viel schlimmer ist, dass man ignoriert und ausgelacht wird. Einige Reisende die ich getroffen habe, meinten die Vietnamesen seien einiges arroganter und unverschaemter als ihre Nachbarn. Ich wurde von ein paar aelteren Frauen sehr agressiv beschimpft, als ich durch die Vororte von Dalat streifte. Vermutlich verdirbt der Tourismus die Menschen. In kleineren Doerfern entlang der Kueste habe ich sehr nette Menschen getroffen.
Schoene Landschaften wirst du auf jeden Fall finden, es gibt auch sehr unberuehrte Gegenden, vor allem in den Bergen. allerdings kannst du dann gleich nach Laos gehen, wo die Leute entspannt und freundlich sind und du nicht staendig ueber Touristen stolperst.
ICh wuensche dir auf jeden Fall viel Spass!
Erfahre mehr ueber meine Weltreise:
http://durchasien.wordpress.com
SunSan
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 1990
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Phnom Penh

Beitrag von SunSan »

felixaufweltreise hat geschrieben:also ich bin seit 2 Monaten in Vietnam und so langsam gehen mir die Vietnamesen ziemlich auf den Geist. Man wird oft ausgenommen, was ich noch verstehen kann, aber viel schlimmer ist, dass man ignoriert und ausgelacht wird. Einige Reisende die ich getroffen habe, meinten die Vietnamesen seien einiges arroganter und unverschaemter als ihre Nachbarn. Ich wurde von ein paar aelteren Frauen sehr agressiv beschimpft, als ich durch die Vororte von Dalat streifte. Vermutlich verdirbt der Tourismus die Menschen. In kleineren Doerfern entlang der Kueste habe ich sehr nette Menschen getroffen.
Schoene Landschaften wirst du auf jeden Fall finden, es gibt auch sehr unberuehrte Gegenden, vor allem in den Bergen. allerdings kannst du dann gleich nach Laos gehen, wo die Leute entspannt und freundlich sind und du nicht staendig ueber Touristen stolperst.
ICh wuensche dir auf jeden Fall viel Spass!
Vermutlich verderben die Billigtouris die Menschen. Jeden Tag das Gefeilsche ueber den Preis einer Flasche Wasser, und ich kann verstehen, dass der Respekt weg ist.

Dazu die zur Schau getragenen Unterhemden, Fishermanpants und glasige Augen, schon ist man zum 'ugly tourist' abgestempelt. Wen wundert's?

:D
felixaufweltreise
Neuer Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: So 18. Dez 2011, 11:45
Wohnort: weltweit
Kontaktdaten:

Beitrag von felixaufweltreise »

SunSan hat geschrieben:Vermutlich verderben die Billigtouris die Menschen. Jeden Tag das Gefeilsche ueber den Preis einer Flasche Wasser, und ich kann verstehen, dass der Respekt weg ist.

Dazu die zur Schau getragenen Unterhemden, Fishermanpants und glasige Augen, schon ist man zum 'ugly tourist' abgestempelt. Wen wundert's?

:D
ich weiss nicht wem du mit deinem Kommentar ans bein pissen moechtest, aber produktiv ist es auf jeden Fall nicht!
die backpacker, ueber die du in deinem vorigen Beitrag herziehst, sind vermutlich die einzigen die das Land und die Leute wirklcih kennenlernen wollen, und mit viel Respekt auftreten (anders, als diejenigen die sich staendig ueber die Qualitaet der Busse aufregen!)
Erfahre mehr ueber meine Weltreise:
http://durchasien.wordpress.com
SunSan
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 1990
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Phnom Penh

Beitrag von SunSan »

Ist das ein Witz? Ausgerechnet die wollen Land und Leute kennenlernen? Mit 10EUR am Tag ist das schwer moeglich.

Damit bleiben sie schoen auf der Touriroute, essen Bananapancakes und 'Bratreis', und beschweren sich, wie schon geschrieben, ueber eine Flasche Wasser.
SunSan
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 1990
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Phnom Penh

Beitrag von SunSan »

Ist das ein Witz? Ausgerechnet die wollen Land und Leute kennenlernen? Mit 10EUR am Tag ist das schwer moeglich.

Damit bleiben sie schoen auf der Touriroute, essen Bananapancakes und 'Bratreis', und beschweren sich, wie schon geschrieben, ueber den Preis einer Flasche Wasser.

Was sehen sie denn mehr als Halong, Sapa, Hoi An, Mui Ne und Mekong Delta? Und alles schoen im Touribus, weil es am billigsten ist?
guenter_73
Neuer Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: So 29. Jan 2012, 19:53

Beitrag von guenter_73 »

Hallo,

ihr werdet kein Problem haben die 17 Tage spannend zu füllen - wir waren drei Wochen dort, total begeistert.

Top-Tipps Sa Pa, Ha-Long Bucht bzw. Cat Ba, Hue und Hoi An, dazu ein paar Tage in Hanoi und Saigon. Damit geht die Zeit schon schnell rum, am ehesten würde ich daher Mekong-Delta weglassen, und auf jeden Fall die Zeit für Sa Pa nehmen und lieber etwas kürzer in den Großstädten, das ist eh sehr anstrengend.

Impressionen und Tipps zu den einzelnen Zielen findet Ihr in unserem Reiseblog: http://yvee-in-vietnam.blogspot.com/

Wir haben die Vietnamesen als recht freundlich empfunden. Natürlich leben viele Vietnamesen vom Tourismus, und versuchen ständig irgendwelche Touren zu verkaufen, aber dem muss man sich nun mal stellen wenn man in Länder fährt wo die Einheimischen viel weniger verdienen als man selber. Wir haben schnell gelernt zu handeln :-)
Viel Spaß, Günter
Antworten