Island-Hopping Griechenland

Hier geht´s um Reisen im good old Europe: Welche Länder und Städte lohnen sich, was gibt´s für Möglichkeiten und vieles mehr.
anyoushka
Neuer Benutzer
Beiträge: 3
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 15:15

Island-Hopping Griechenland

Beitrag von anyoushka »

Hey!

Wir wollen 2 Wochen lang in Griechenland Island-Hopping machen. Kann jemand aus eigener Erfahrung irgendwelche
Inseln besonders empfehlen? Es müssen nicht unbedingt die Touristen-Fänger Rhodos oder Kreta sein, sondern gerne
auch kleinere und ursprünglichere Fleckchen Erde.

Würden uns über Insidertipps freuen!

Liebe Grüße

Anja und Alwin
der guthe hermann
Neuer Benutzer
Beiträge: 24
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 17:19

Muss das sein?

Beitrag von der guthe hermann »

Ich würde erst mal die weitere Entwicklung in Griechenland abwarten. Auch bei den Fährverbindungen muss man immer wieder mit plötzlichen Streiks rechnen, die Griechen sind schnell mal mit einem Generalstreik zur Hand. Der kann dann auch die Flüge einbeziehen. Die innergriechischen Fähren haben sowie nicht den besten Ruf in Punkto Zuverlässigkeit und die Fahrpläne werden schon in Normalzeiten schnell mal verschoben.

Eventuell sollte man auch die Anreise via Türkei ins Auge fassen.

http://www.faehren-service.de/autofaehren-tuerkei.html
Pertinax
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 338
Registriert: Di 5. Jun 2007, 21:54

Beitrag von Pertinax »

Ich hatte eher den Eindruck, dass sich die Menschen über jeden Touristen freuen, der gerade den einzelnen, kleinen Läden Umsatz beschert. Die Zahl der Touristen ist deutlich eingebrochen, dies macht das Reisen angenehmer - keine Probleme bei der Suche nach Unterkünften, Gedränge an Sehenswürdigkeiten etc. Ich weiß nicht, woher die Panik unter Touristen kommt, es läuft alles sehr friedlich und freundlich ab. Wer bei der einen Demonstration pro Monat an immer der selben Stelle vor dem Präsidentenpalast (in Athen, keine Insel) teilnimmt, bei der drei Steine fliegen, der ist selber doof - 100 Meter weiter ist alles ruhig.
Streiks gibt es immer wieder in nahezu allen Ländern. Schön, wenn man dabei Urlaub hat. Einfach flexibel bleiben und spontan entscheiden, wie es weitergehen soll. Wenn mal eine Fähre ausfällt, dann bedeutet das eben, dass man einen Tag länger an dem schönen Ort bleibt, an den man gestern so gerne gereist ist... Ein Standtag mehr...
Wenn sich der Flug verschiebt, dann ist das natürlich ärgerlich. Jede normale Fluggesellschaft nimmt einen dann eben am nächsten Tag mit. Ein Hotelzimmer gibt es auch in Athen für 30 Euro. Haben nicht erst dieses Jahr die Flughäfen in Deutschland gestreikt? Dafür 50 Stunden Auto fahren - pro Strecke? Die griechischen Fähren sind übrigens recht zuverlässig, in den letzten Jahrzehnten gab es kaum Unfälle.

Nein, unbedingt hinfahren. Wer es gerne ruhiger will: Inseln ohne großen Hafen - also keine Kreuzfahrt-Heuschrecken, und Inseln ohne Flughafen - also zu unbequem für Pauschaltouristen, ansteuern. Die Kykladen sind sehr nett... Für unvorhergesehenes einfach einen Tag früher am Abflugort sein, da kann man ja auch noch einen netten Tag haben.
Zoe01
Neuer Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Di 2. Jul 2013, 21:13

Beitrag von Zoe01 »

Ich war selbst jetzt auch nicht in Griechenland zu dieser kritischen Zeit. Aber gehört habe ich auch mehr, dass sie über jeden Touristen dankbar waren, der kam.

Kos ist eine tolle Adresse für Eure Reise.
DidierB
Neuer Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Di 6. Aug 2013, 13:43

Kreta

Beitrag von DidierB »

in diesem Mai war Kreta zu uns ungeheuer gastfreundlich und entspannend. Als sehr schöne und freundliche Behausung in der Gegend von Matala kann ich die "Pansion Isabella" in Pitsidia sehr empfehlen.
Traube
Neuer Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: Do 29. Aug 2013, 12:26
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Gar kein Problem

Beitrag von Traube »

Yazo anyoushka,

also ich kann die Meinung mit abwarten wegen der Krise und so nun wirklich nicht teilen. Wir waren vor vier Wochen in Griechenland auf der Insel Kos und das war einfach nur angenehm und ohne irgendwelche Zwischenfälle verlaufen.

Die Insel Kos liegt in der Ägäis und von dieser Insel könnt ihr mit kleineren Fähren von Kardamena zum Beispiel auf die Vulkaninsel Nissyros übersetzen. Das ist ne kleine Insel wo es keinen Streß gibt, nette Ort mit sehr gutem Essen, ein paar Unterkünfte die ihr einfach vor Ort bucht und ihr könnt in den Vulkan wandern oder mit dem Mietwagen einn paar Runden drehen einfach nett dort.

Ebenfalls von der Insel Kos legen Fähren im Hafen von Mastichari nach Kalymnos ab. Die Insel der Schwammtaucher ist für seine kleinen Buchten bekannt und ebenfalls für ein sehr angenehmes Flair. Laßt euch treiben nehmt einen Roller fahrt die Insel hoch und genießt die schönen Plätze dieser Insel.

Ihr könnt dann noch mit der Fähre weiter zur Insel Leros oder Patmos übersetzen. Alle diese Inseln sind klein und fein und man kann dort eine wirklich nette Zeit verbringen.

Also fliegt wie gesagt einfach nach Kos und von dort aus startet Ihr das Inselhopping durch die Inselwelt des Dodekanes.
Reisefreak123
Neuer Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 14:22

Beitrag von Reisefreak123 »

Ich würd auch Kos oder Korfu empfehlen. Beide Inseln sind sehr schön und wenn man ein bisschen recherchiert und außerhalb der Hauptreisezeit reist, dann kann man auch relativ günstig dort Urlaub machen. :D
Dennis-M
Neuer Benutzer
Beiträge: 8
Registriert: Di 18. Jun 2013, 16:46

Beitrag von Dennis-M »

Eine Kollegin ist gerade von Griechenland zurückgekommen. Überhaupt nichts Schlimmes ist mit ihr passiert. Selbstverständlich ausgenommen, dass ein Bier immer noch durchschnittlich 6 Euro kostet. :confused:
Pertinax
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 338
Registriert: Di 5. Jun 2007, 21:54

Beitrag von Pertinax »

... ein Betrag, der in manchen Tavernen schon fast für einen halben Liter Wein aus dem Dorf reicht! Warum da Importbier aus Dänemark oder Holland trinken?
Dennis-M
Neuer Benutzer
Beiträge: 8
Registriert: Di 18. Jun 2013, 16:46

Beitrag von Dennis-M »

Pertinax hat geschrieben:... ein Betrag, der in manchen Tavernen schon fast für einen halben Liter Wein aus dem Dorf reicht! Warum da Importbier aus Dänemark oder Holland trinken?

Oder hausgemacht Ouzo!

Στην υγειά μας! ;)
Antworten