Kenia, Äthiopien oder doch Uganda???

Von Algerien bis Zentralafrikanische Republik: Empfehlungen, Reiserouten und mehr für den schwarzen Kontinent
Antworten
Julchen123
Neuer Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 00:52

Kenia, Äthiopien oder doch Uganda???

Beitrag von Julchen123 »

Hallo ihr lieben,
also ich und eine Freundin (w22) sind derzeit am überlegen als nächstes Backpackerziel ein Land in Afrika zu nehmen. Was ich bis jetzt über Tansania gelesen hab, hat mich nicht überzeugt. Hat sich angehört als ob man für alles eine Tour buchen muss und die sind schweine teuer. Und außer Safari gibts da nicht viel zu sehen.
Wir haben uns jetzt weiter umgeschaut und sind unteranderem auf Äthiopien und Uganda gestoßen. Jetzt meine Frage: Wer hat Erfahrung im backpacking durch Uganda und Äthiopien, ist es sehenswert, gibt es noch anderes außer Safari zu erleben?? Was sagt ihr zu Kenia???
Wäre für Tipps und Hilfe sehr dankbar.
Julia
KathiS
Neuer Benutzer
Beiträge: 7
Registriert: Mi 27. Jan 2016, 18:29
Wohnort: Potsdam

Re: Kenia, Äthiopien oder doch Uganda???

Beitrag von KathiS »

Ja, das stimmt in vielen Zügen. In Tansania werden viele Touren angeboten, die - wenn man keine Kontakte hat - schon relativ teuer kommen können. Aber die Safaris dort lohnen sich auch - glaub mir!

Uganda halte ich persönlich für nicht wirklich sicher (gerade weil Du sagtest Du bist weiblich und 22) - würde ich dementsprechend nicht empfehlen. Stattdessen würde ich mich für Äthiopien entscheiden. Ebenfalls super interessantes Land und m.A. nach viel sicherer.

Viel Spaß! Ich beneide Dich!
Viele liebe Grüße aus Brandenburg,

Kathi
Chamo81
Neuer Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 13:25

Re: Kenia, Äthiopien oder doch Uganda???

Beitrag von Chamo81 »

Hi Julia,

ich war letzten Oktober in Äthiopien und mir hat es sehr gut gefallen. Die Kultur ist wirklich beeindruckend und es gibt viel zu sehen. Wir hatten 16 Tage und waren in der Danakil Senke, in der Felsenkirche Abuna Yemata Guh, im Rift Valley und im Bale Mountain Nationalpark. Für mehr hat die Zeit leider nicht gereicht. Äthiopien ist aber kein typisches Land für eine Safari, da es sehr viel Hochland und Wüste gibt.

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind gut und das Land ist vergleichsweise unproblematisch zu bereisen.

Hier habe ich ein paar Bilder von unserer Reise und ein paar Eindrücke zur Reisesicherheit:

http://latinolandia.de/2015/11/12/aethi ... ression-2/

Viel Spaß,

Stefan
Nyktophobie
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 182
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 15:57

Re: Kenia, Äthiopien oder doch Uganda???

Beitrag von Nyktophobie »

Ich empfehle absolut Tansania!
Abeille13
Neuer Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: So 20. Apr 2014, 19:52

Re: Kenia, Äthiopien oder doch Uganda???

Beitrag von Abeille13 »

Hi Julia,
ich war 4 Monate in Uganda zum arbeiten und war dort dann auch in vielen Nationalparks, auch in Ruanda und Kongo. Also Uganda ist zwar schön, aber zum backpacken absolut ungeeignet, weil man in der Tat gerade in die Nationalparks eigentlich nur mit irgendwelchen Safari-Touren reinkommt und alles extrem teuer ist. Also klar, ich find's z.B. gerade bei den Gorillas schon richtig, dass die die Touristen da extrem kontrollieren und nur einzelne pro Tag dahin lassen, aber man zahlt dann eben auch 700$ für einen Tag durch den Wald laufen... Kommt eben drauf an, was du möchtest, es ist alles sehr ursprünglich und beeindruckend, aber typisches Backpacken ist dort eben nicht wirklich möglich oder eben sehr schwer. Wie es in Kenia ist, weiß ich nicht... aber insgesamt muss man sich in diesen Ländern trotz den niedrigen Entwicklungsstands doch auf hohe Reisekosten einstellen!
Liebe Grüße
Sabine
Schwabe
Neuer Benutzer
Beiträge: 16
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 11:54

Re: Kenia, Äthiopien oder doch Uganda???

Beitrag von Schwabe »

@ Abeille

das kann ich so nicht bestätigen,man kann fast alle NP in Uganda Unabhängig besuchen sogar den Kidepo NP ,Gorilla Tracking ist in Uganda am billigsten man bekommt ohne weiteren Permits da die Gruppengrössen nie eingehalten werden.
Desweiteren ist Uganda extrem billig ,billiger als Kenya,Tansania oder gar Ruanda.
Dazu kommen die kürzeren Entfernungen in Uganda und durch die dichte Besiedlung eine sehr gute Bussituation + gute Strassen.
Und Typisches Backpacken ist dort sehr gut möglich,verstehe nicht wie solche falsche Eindrücke entstehen ich kann mir nur vorstellen das man irgendwem nachplappert.
Uganda bietet neben NP sehr viele andere Tätigkeiten wie Bergsteigen,Fahrradtouren,Rafting, für den kleinen Geldbeutel
Saperlot
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 121
Registriert: So 14. Feb 2016, 14:55

Re: Kenia, Äthiopien oder doch Uganda???

Beitrag von Saperlot »

> Desweiteren ist Uganda extrem billig ,billiger als Kenya,Tansania oder gar
> Ruanda.

Gut, biliger zu sein als die Länder ist nicht sonderlich schwer, das trifft teilweise sogar auf die Schweiz zu. Leck mich am ***** wie teuer alles in Kenia ist. Günstige Unterkünfte die einigermaßen ok sind gibt es eigentlich gar nicht, Mittelklasse Unterkünfte sind teurer (und richtig hässlich) als in Deutschland,... Lebensmittel und Drogerieartikel können auch schnell 3x so teuer sein wie in Europa, Flüge sind teuer, Safaris wegen Eintrittspreisen sauteuer,....

Und da ist Uganda extrem billig?
Schwabe
Neuer Benutzer
Beiträge: 16
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 11:54

Re: Kenia, Äthiopien oder doch Uganda???

Beitrag von Schwabe »

@ Sapperlot
es ging darum das Uganda für Backpacker billig bzw teuer ist,nicht darum was importierte Luxusgüter aus Europa kosten,denn das betrifft jedes Afrikanische Land.
Fakt ist Unterkünfte(und es gibt jede Menge akzeptable billige),Nahverkehr und auch Lokale Lebensmittel sind Spottbillig.ich gehe jetzt davon aus das ein Rucksacktourist nicht zum Shoppen von Luxusgütern nach Uganda fliegt.
Eintritte in NP sind in Uganda vergleichsweise billiger als in anderen Afrikanischen Ländern,das Gorilla Tracking ist glaube ich um 250$ billiger als in Ruanda (Stand 2012)
Antworten