Touren ab Kapstadt

Von Algerien bis Zentralafrikanische Republik: Empfehlungen, Reiserouten und mehr für den schwarzen Kontinent
Fernweh79
Neuer Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: So 20. Sep 2009, 19:54

Touren ab Kapstadt

Beitrag von Fernweh79 »

Moin,
ich fahre am 29. Oktober für rund 14 Tage nach Kapstadt. Nach drei Tagen "Ankommen und Rumgucken" würde ich gern sieben oder acht Tage eine Tour machen - entweder Garden Route oder die Westcoast entlang.
Wichtig ist mir, nicht in einer fiesen Touristenabzocke zu landen (Ein Foto mit dem Affen.. :) ) und gern viele sportliche Aktivitäten zu machen...
Hat jemand einen guten Tipp?

Grüße
tc_seb
Benutzer
Beiträge: 62
Registriert: Mo 26. Feb 2007, 16:25
Kontaktdaten:

Beitrag von tc_seb »

Hallo,

was für eine tour soll es denn sein? Backpacker tour oder doch eher "gesetzter"?

seb
TravelComments.com - Southern African online travel guide, flights, tours and more!
milchladen
Neuer Benutzer
Beiträge: 24
Registriert: Do 21. Aug 2008, 10:58

Beitrag von milchladen »

Fernweh79
Neuer Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: So 20. Sep 2009, 19:54

Beitrag von Fernweh79 »

Seb, gute Frage. Am liebsten genau dazwischen. :) Keine Abiturienten mit starkem Durst, aber auch keine "Touris" mit Strümpfen und Sandalen, die keinen Meter zu Fuß gehen. Am liebsten eben mit sportlichen, interessieren, lockeren Leuten zwischen 20 und 50.
@Milchladen, der Anbieter sieht gut aus! Da gibt es auch eine 7-Tage-Garden-Route-Camping Variante. Ich hoffe, das steht mein Rücken durch... :)
Lieben Dank schon mal für eure Antworten.
tc_seb
Benutzer
Beiträge: 62
Registriert: Mo 26. Feb 2007, 16:25
Kontaktdaten:

Beitrag von tc_seb »

Nomad ist mit der backpackerszene in SA gewachsen und bedient folglich nachwievor vorallem diesen Markt. Die comp ist auf jeden Fall sehr gut und verlässlich. Die Westcoast hoch gibts nur sehr wenige Touren - wobei es eine sehr gute Tour von CPT nach Windhoek, Namibia, in 8 Tagen gibt.

seb
Fernweh79 hat geschrieben:Seb, gute Frage. Am liebsten genau dazwischen. :) Keine Abiturienten mit starkem Durst, aber auch keine "Touris" mit Strümpfen und Sandalen, die keinen Meter zu Fuß gehen. Am liebsten eben mit sportlichen, interessieren, lockeren Leuten zwischen 20 und 50.
@Milchladen, der Anbieter sieht gut aus! Da gibt es auch eine 7-Tage-Garden-Route-Camping Variante. Ich hoffe, das steht mein Rücken durch... :)
Lieben Dank schon mal für eure Antworten.
TravelComments.com - Southern African online travel guide, flights, tours and more!
geklaute_strapunzel
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 179
Registriert: Mi 16. Jan 2008, 10:56

Beitrag von geklaute_strapunzel »

Hi,
ich fahre Ende November nach Kapstadt und habe auch eine Tour über Nomadtours gebucht. Ich stehe nämlich auch überhaupt nicht auf klassische Rundreisen und bin sonst eigentlich immer rein mit dem Rucksack unterwegs. In SA habe ich mich aber aus Zeit- und Kostengründen dafür entschieden.

Ein weiterer Anbieter ist Gebeco GoXplore...
funkii
Neuer Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Do 14. Mai 2009, 20:12

Beitrag von funkii »

hey !
ich kann dir die reisegesellschaft drifters
http://www.drifters.co.za/
echt empfehlen. hab letztes jahr die southern circle tour gemacht.
es war echt der hammer! will am liebsten sofort wieder los :-)
oder wenn du allein reisen möchtest kannst du mit dem bazbus gut
fahren. http://www.bazbus.com/
also wünsch dir einen schöne urlaub, hoff du findest das passende!
geklaute_strapunzel
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 179
Registriert: Mi 16. Jan 2008, 10:56

Beitrag von geklaute_strapunzel »

Hi, jetzt muss ich mich noch mal einklingen. Da ich wie gesagt im November selbst eine Tour mit Nomad Tours machen, würde ich gerne wissen, ob irgendjemand Erfahrungen mit diesem oder ähnlichen Veranstaltern hat. Ich würde nämlich gerne wissen, ob ich während der Tour Möglichkeiten haben meine Digicam aufzuladen oder sollten ich mir lieber einen Ersatzakku besorgen. Ich gehe ja eher von letzterem aus... (Campingtour!!!). Und noch eine generelle Frage: Da wir ja in Zelten schlafen, wollte ich einfach noch mal wissen, wie kalt es nachts so rund um die Garden Route + Hinterland wird (Reisezeit Anfang Dezember). Natürlich hab ich mich schon generell zu den Klimabedingungen erkundigt, aber bisher recht wenig über durchschnittliche Nachttemperaturen gelesen.

DANKE schon mal
elisaferra
Neuer Benutzer
Beiträge: 20
Registriert: Di 8. Dez 2009, 11:30

Beitrag von elisaferra »

Hallo an alle,
ich habe vor 3 Jahren bei Nomad ein Praktikum gemacht und bin seit dem immer (also schon 3 Mal) mit denen auf Tour gegengen. Ich fand es echt immer super, fun, adventure und echt immer ne nette Truppe... allerdings, aber das ist bei jedem Overland sind oft weite strecken zurueckzulegen und man verbringt viel zeit on the road.. aber ich fand es trotzdem immer Super.
Werde jetzt im Januar auch wieder auf Tour gehen, da ich auf meiner Weltreise (Afrika, Australien und Hongkong) einen Pit Stop bei Nomad eingelegt habe und Ihnen bei Uebersetzungen helfe...
Aber auch wenn ich nicht da arbeiten wuerde, wuerde ich sie trotzdem weiterempfehlen. Ich bin viel, insgesamt 8 Monate jetzt (mit Unterbrechung) in Suedafrika rumgereist, immer Backpacking, und wenn man sich mit den Leuten unterhaelt und vergleicht welche Leistungen einzelne Overland Companies anbieten, so kann ich sagen dass die meisten Leistungen, wie Essen, gefuehrte Ausfluege bei einigen nicht enthalten waren.. Also egal fuer welchen Touroperator Ihr euch entscheidet, just make sure, welche Leistungen enthalten und welche nicht enthalten sind, denn das macht den Preisunterschied und die Leistung aus...
Falls Fragen, stehe ich gerne zur Verfuegung
Elisa
Murmel123
Neuer Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: So 11. Jul 2010, 16:04

Beitrag von Murmel123 »

Ich war selbst zweimal in Südafrika und Namibia und habe auf einigen Campingplätzen/Hostels die Gruppen von Nomad getroffen.
Es kommt sehr auf die Gruppe und den Guide an, ob die Tour gut ist oder nicht.. und das kann man nicht beeinflussen. Sonst scheinen die Touren strick geplant zu sein, oft fährt man Nachts durch und tagsüber gibt es Touren. Ich stelle mir das nicht besonders entspannt vor, sondern eher stressig.
Wenn du nicht alleine unterwegs bist, würde ich mir lieber ein Auto mieten (ab besten schon in Deutschland buchen, z.B. Sixt - ist nicht so teuer, wie man denkt) und auf eigene Faust das Land erkunden. Du bekommst eigentlich immer überall eine Unterkunft. Wir hatten ein Zelt dabei, hätten aber auch überall noch ein Bett bekommen. Besorg dir dafür den Coast-to-Coast (gibts in jedem Hostel oder auch im Netz), da stehen die meisten Hostels drin.
Die Garden-Route ist schön, aber auch sehr touristisch. Ich würde lieber ein Stück weiter fahren - allerdings sitzt du dann auch lange im Auto.
Antworten