Galapagos auf eigene Faust

Hier könnt Ihr den Inkatrail, Patagonien, Amazonas und andere Ziele diskutieren
Antworten
Marge
Neuer Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: So 17. Feb 2019, 19:04

Galapagos auf eigene Faust

Beitrag von Marge » Mo 18. Feb 2019, 13:18

ich möchte im Oktober mit meiner Familie ( 5 Pers. ) auf eigene Faust die Galapagos-Inseln besuchen; nun stellen sich für mich zahlreiche Fragen, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt, denn hier in meinem Umfeld gibt es niemanden, der das schon auf eigene Faust gemacht hat; zunächst einmal die Geschichte mit den Hotel-Reservierungen vorab, das ist natürlich genau das, was wir gerade NICHT wollen, daher meine Frage, gerade im Oktober dürfte es doch wohl kein Problem sein, zu buchen und dann zu verlängern, bzw. eine mail zu schicken, dass man später kommt, hat da jemand Erfahrungen ?

Wie sieht das mit den Flügen aus ? Kann man auch da ggf. umbuchen ? Wir wollen nämlich auf dem Rückflug noch Quito "mitnehmen", und sollten wir von Galapagos genug haben, wollen wir vielleicht einen Tag früher nach Quito !

Wer hat Erfahrungen mit den diversen Tagesausflügen ? Gibt es irgendein "must do" ? Wie läuft das überhaupt mit dem Preis ? Sind die immer fest oder muss man da handeln ( wir sind immerhin 5 Personen ) ?

Hat jemand dort mal ein Taxi für den ganzen Tag gemietet ? Macht das Sinn ? Die Taxifahrer dürfen ja wahrscheinlich auch nur in die Ecken, in die wir auch alleine dürfen, oder ?

Ich bin immer etwas irritiert, wenn von dem "kalten" Wasser im Oktober gesprochen wird ( je nach Internetseite +/- 20° ) Waren die noch nie in der Nordesee oder sind in Ecuador 20° was anderes ? Hat jemand Erfahrung mit dem Wasser dort im Oktober ?

Das war`s für den Anfang, bin aber für jeden Tipp dankbar

kamerun62012
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 326
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 16:29
Wohnort: RLP

Re: Galapagos auf eigene Faust

Beitrag von kamerun62012 » Mo 18. Feb 2019, 18:24

Die Galapagos auf eigene Faust kommen euch nicht günstiger da ihr dann von einer Insel aus die Ausflüge buchen müsst. Die Preise hatte ich mir angesehen und fand sie sehr heftig.
Ich hatte 2016 eine 5tägige Kreuzfahrt auf einem relativen kleinen Schiff (96 Passagiere) gemacht und war sehr zufrieden mit dem was wir alles sehen konnten. Jeden Tag gab es mehrere Ausflüge im Angebot für die man sich eintragen konnte. Es gab Deutsch-, englisch und französisch sprechende Reiseführer die alles ganz genau erklärten.
Eigentlich gehöre ich zu denen die am liebsten alles auf eigene Faust machen aber das hatte mich sehr beeindruckt!
Nach der Kreuzfahrt wollte ich noch ein paar Tage auf der letzten Insel bleiben. Hotel buchen musste ich nicht, fand aber ein kleines günstges Hotel (das war im November). Nach so viel Natur bei der kreuzfahrt gefiel mir der Kommerz auf der Insel gar nicht und ich buchte meinen Flug zurück nach Quito am nächsten Morgen um. Das ging problemlos.

Der Flug auf die Galapagos ist übrigens ziemlich teuer dafür das es nur 1.000 km von Quito aus sind und für den Eingang zum Park wurden am Flughafen damals 100 € verlangt.
Grße
Monika

BeateR
Neuer Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Fr 16. Nov 2018, 16:14

Re: Galapagos auf eigene Faust

Beitrag von BeateR » Do 14. Mär 2019, 22:06

Wir haben Galapagos auch auf eigene Faust gemacht. Ist kein Problem: Flug und Hotel buchen und ab geht es.
Ob Du den Flug umbuchen kannst liegt an der gebuchten Flug-Klasse. Es lassen sich nur die teueren Flüge umbuchen.

Seit einiger Zeit gibt es eine neue Regelung für Galapagos: Du musst ein Rückflug-Ticket haben und Du musst das/die Hotels oder Kreuzfahrt vorab gebucht haben. Es wird nach meinen Informationen auch nachgeprüft.

Beate

Antworten