Peru/Bolivien: Vom Titcacasee ins Amazonasgebiet und weiter nach Uyuni

Hier könnt Ihr den Inkatrail, Patagonien, Amazonas und andere Ziele diskutieren
Antworten
klabautermann
Neuer Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 21:30

Peru/Bolivien: Vom Titcacasee ins Amazonasgebiet und weiter nach Uyuni

Beitrag von klabautermann » Di 24. Apr 2018, 17:11

Huhu,

nachdem mich schon ein bisschen durch das Forum geklickt habe, möchte ich gerne eine Frage loswerden :)

Wir (meine Freundin und ich) planen dieses Jahr eine Reise nach Peru und Bolivien. In Peru sind wir unter anderem zuerst in Arequipa, Cusco und auf dem Inka Trail. Von Peru aus möchten wir dann nach Copacabana und weiter nach La Paz reisen. Von dort aus möchten wir in das Amazonasgebiet, um dort 4-5 Tage zu bleiben. Danach möchten wir über La Paz nach Uyuni und dort eine Tour machen.

Allerdings können wir die Höhe in Bolivien schlecht einschätzen. Vor Copacabana und Peru werden wir bereits ca. 2 oder 2,5 Wochen in Peru unterwegs sein.

Meint ihr, dass es ein Problem ist, aus dem flachen Amazonasgebiet nach La Paz zu fliegen und von dort aus nach Uyuni zu fahren oder fliegen? Oder hat man sich schon so an die Höhe gewöhnt, dass die Tage im Flachen zwischendurch nicht schlimm sind?

Vielen Dank :)

Liebe Grüße
klabautermann

AllesMeins
Neuer Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: Di 21. Mai 2013, 20:15
Wohnort: Köln

Re: Peru/Bolivien: Vom Titcacasee ins Amazonasgebiet und weiter nach Uyuni

Beitrag von AllesMeins » Do 28. Feb 2019, 21:47

Hallo Klabautermann, kannst du mir vielleicht Infos über Inka Trail mitteilen.
Wie lange sollte man den mindestens laufen und von wo sollte man starten?
Kannst du eine Route empfehlen?
Was hat es ungefähr gekostet?

Freue mich über deine Rückmeldung
Betty

andrea.babilon
Neuer Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: Mo 18. Feb 2019, 20:12

Re: Peru/Bolivien: Vom Titcacasee ins Amazonasgebiet und weiter nach Uyuni

Beitrag von andrea.babilon » Fr 1. Mär 2019, 21:29

Hallo Klabautermann,

leider lässt sich die Frage nicht so pauschal beantworten. Ich bin Reiseleiterin in Lateinamerika und kann Dir nur sagen, dass Dich die Höhenkrankheit immer wieder erwischen kann. Aber prinzipiell ist es schon einmal gut, dass ihr euch akklimatisiert ( am besten sind max. 1000 Höhenmeter pro Tag). Für den Tag in La Paz empfehle ich Euch langsam zu machen und am ersten Tag das Sightseeing auf ein Minimum zu beschränken. Trinkt ausreichend Wasser und keinen Alkohol. Beim Essen solltet ihr auf leichte Kost setzen.

Weitere wertvolle Tipps findet ihr in diesem Video bzgl Höhenkrankheit in den Anden: https://www.youtube.com/watch?v=fXPtr9LoVo0

Habt viel Spaß auf diesem bezaubernden Kontinent,

Liebe Grüße,

Andrea

Antworten