Backpacking Augus Israel/Jordanien

Reisen zwischen Ost und West - wo kann ich hin, was muss ich beachten
Antworten
markc
Neuer Benutzer
Beiträge: 15
Registriert: Do 6. Mär 2014, 22:26
Wohnort: Mannheim

Backpacking Augus Israel/Jordanien

Beitrag von markc »

Hallo,

Wie der Titel schon sagt wollen 2 Freunde und ich im August 1 Monat nach Israel fliegen und dort mit dem Rucksack umherreisen. Unsere Backpacking Erfahrung bezieht bis jetzt nur auf Asien, Europa und 1 Woche Marokko.

Ist es empfehlenswert nach Israel und Jordanien zu reisen und kann man dort die Grenzen überhaupt ohne größere
Probleme überqueren ?

Was wir suchen ist eigentlich ein guter Mix aus Strand, Kultur und Abenteuer, da mein Wissen über die Gegebenheiten was Backpacking im nahen Osten angeht gegen null gehen wollte ich fragen ob Ihr Tips oder sonstige Anmerkungen habt ?

Wir sind für alle Informationen dankbar.

Grüße

Mark
team_zissou
Neuer Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: Do 23. Apr 2015, 20:16

Beitrag von team_zissou »

Hi,

Wir waren letztes Jahr in Israel, Eilat, Jerusalem und Tel Aviv. In Eilat werden Touren nach Jordanien angeboten, so, wie ich mitbekommen habe, muss man mindestens 100dollar für die Grenzformalitäten einplanen. Aber ob davon die Hälfte abzocke der Organisation ist...wer weiß das schon. Zu Jordanien kann ich Dir also nix sagen, aber israel ist toll, ich war tief beeindruckt ( nicht religiös) und werde wieder hinfahren.

Wen Ihr zu zweit seid, lohnt es definitiv, ein Auto zu mieten. Busfahrten sind zwar auch recht komfortabel (besonders, wenn man Asien gewohnt ist ;) ), aber nicht ganz billig. Generell sind die Preise in Isreal hoch. Wenn Ihr günstig wohnen wollt. Versucht in Kibbuzim unterzukommen, macht Cochsurfing oder Bucht über AirBnB. Die Leute sind alle sehr freundlich und total offen, egal ob jüdisch oder arabisch. Solltet Ihr ins Westjordanland wollen, würde ich auf jeden Fall mit der Autovermietung abklären, ob das OK ist. Ansonsten den Bus nehmen. Wir waren im letzten Jahr im November da und haben aufgrund der Unruhen in Jerusalem darauf verzichtet, mit dem Bus zu fahren, waren nur in Jericho, aber sind da mit isralische, Kennzeichen und Auto, das NICHT klar als Mietwagen erkennbar war, angehupt worden. Bevölkerung aber auch super freundlich.

Rucksäcke sind als Gepäck in israel übrigens sehr ungewöhnlich und werden auf der Rückreise gern gefilzt ( infolgedessen kam einer nicht rechtzeitig an).
Wünsche Euch ganz viel Spaß :) !
wirsindraus.com
Neuer Benutzer
Beiträge: 8
Registriert: Fr 20. Nov 2015, 13:28

Re: Backpacking Augus Israel/Jordanien

Beitrag von wirsindraus.com »

Hallo Team Zissou,

wir waren gerade mit dem Rucksack in Israel und Jordanien http://www.wirsindraus.com/wr1516/israel1516/ oder http://www.wirsindraus.com/wr1516/jordanien1516/ und waren sehr begeistert. Vor allem von Jordanien.

Wir sind von Eilat am Roten Meer zu Fuss über die Grenze nach Ägypten, da das Hilton Resort Taba https://www.hotelscombined.de/Hotel/Hil ... illage.htm deutlich günstiger und schöner war als die Hotels in Eilat.

Der Grenzübertritt hat problemlos funktioniert, dauert aber auf beiden Seiten seine Zeit. Die israelische Ausreisegebühr beträgt 103 NIS. Das Visa in Ägypten war kostenlos, da wir weniger als einen Kilometer von der Grenze entfernt genächtigt haben. Bei der Wiedereinreise wurde ich 10 Minuten befragt. Unsere Rucksäcke wurden gründlicher als am Flughafen durchleuchtet. Es gab aber keine Probleme, allerdings würde ich ein zeitkritisches Planen nicht empfehlen.
Bus Nr. 15 fährt vom Busbahnhof stündlich an die Grenze nach Taba.

Am Sabbat (Freitag Nachmittag bis Samstag Abend) fahren übrigens kaum oder keine Busse und Züge. Auch nicht an der Flughafen.

An die Grenze zu Jordanien fährt kein Bus.
Entgegen der Meldung auf der Homepage des Auswärtigen Amtes und der Jordanischen Botschaft in Berlin sind Visa-on Arrival am Grenzübergang Eilat-Aqaba möglich. Kosten (103 NIS Ausreise in Israel) und 60 JOD.
Empfehlenswert ist der http://jordanpass.jo für 72 JOD (70+2 JOD) pro Person (77 JOD für 2 Tage Petra), der Visagebühren (60 JOD) sowie Eintritte zu Petra (50 JOD) und Wadi Rum (5 JOD) und weiteren Zielen beinhaltet.
Der Grenzübertritt war problemlos, hat vielleicht ne Stunde gedauert, die Grenzbeamten in Jordanien waren (wie so ziemlich alle Jordanier sehr freundlich). Dann mit dem Taxi (11 JOD) nach Aqaba. Zurück wurden wir wieder 10 Minuten befragt und das Gepäck wurde geröntgt.

Jordanien kann ich sehr empfehlen. Die Touren (Wadi Rum 80 JOD plus Taxi Aqaba-Wadi Rum 25 JOD) sind zwar nicht günstig, dafür einzigartig. Taxi nach Petra und zurück etwa 60 JOD. Es gibt allerdings auch günstige Minibusse (5 JOD).

Die Hotels am Toten Meer waren sehr teuer, allerdings waren wir auch in einer der Haupturlaubszeiten dort. Es gibt einen wilden Campingplatz außerhalb von Ein Bokek. in Ein Gedi gibt es günstigere Unterkünfte. Allerdings fanden wir den Strand dort nicht so toll.

Jerusalem war sehr beeindruckend, Tel Aviv hat Flair.

Der Bus von Tel Aviv nach Eilat und von Eilat nach Jerusalem hat je 70 NIS gekostet und dauert etwa 5 Stunden. Einen Mietwagen bekommst du für 40 USD mit unbegrenzten Kilometern wenn du mehr als zwei Tage mietest.

Wenn ihr noch Fragen habt, meldet euch einfach.

Grüße,
Dennis
agatha234
Benutzer
Beiträge: 34
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 20:39

Re: Backpacking Augus Israel/Jordanien

Beitrag von agatha234 »

Jordanien kann ich auch sehr empfehlen: Wir sind gerade von einer Wanderreise zurück. Da wir organisierte Reisen bevorzugen, waren wir auf http://www.via-verde-reisen.de/reiseland/jordanien/ fündig geworden. Zu der Reise gehörten auch Kameltrekking und eine Jeeptour im Wadi Rum. Danach waren wir dann aber noch auf eigene Faust ein paar Tage zum Tauchen am Roten Meer. Da Jordanien ja leider eines der wenigen sicheren Reiseländer im Nahen Osten ist, kann ich es nur empfehlen, wenn man an der Kultur dieser Region interessiert ist. Wir werden sicher noch einmal dorthin reisen!
Antworten