Reisen nach Jemen... Tolle Idee oder Wahnsinn??

Reisen zwischen Ost und West - wo kann ich hin, was muss ich beachten
Syrina
Neuer Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:35

Reisen nach Jemen... Tolle Idee oder Wahnsinn??

Beitrag von Syrina »

Hallöchen,
Ja, ja die Frage ist ernst gemeint :o
Geplant war meine Reise für November. Habe aber noch nicht gebucht.
Ich möchte einfach Meinungen von erfahrenen Reisenden hören. Mit dem ganzen Wirrwarr in den Medien weiss ich nicht wirklich was ich denken soll...
Klar, es werden immer wieder leute entführt und vor kurzem leider auch ermordet. Aber es handelt sich ja fast immer um Touristen die in Zonen gehen, wovon man genau weiss, dass es gefährlich ist... außerdem geschied den Geiseln meisten "nichts". Mit nichts, meine ich, dass die wieder frei gelassen werden.
Wenn ich diese Reise mache, werde ich in die Harraz Gebirge unterwegs sein, Sanaa, Manakha, Bokur, Thula...
Im auswärtige Amt gibt es keine klare Hinweise, sondern nur Teilreisewarnungen für Regionen wo ich nicht hingehen werde.
Mir ist nicht klar warum so viel über Jemen erzählt wird. Mexico gilt als nicht gefährlich obwohlt deutlich mehr leute dort entführt werden... In Paris, London, Madrid gibt es wesentlich mehr Attentate als im Jemen...
Ich freue mich schon auf eure Meinungen!

Syrina
Tofi
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 243
Registriert: Mo 4. Aug 2008, 20:29

Beitrag von Tofi »

Mach dir um die Säue die in Regelmäßigen Abständen durch die Medien getreiben werden keine Gedanken.
Wer vor so einem utopischem Mist Angst hat, dem kann man eh nicht mehr helfen.
Syrina
Neuer Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:35

Beitrag von Syrina »

Danke für deine Antwort Tofi!
Was meinst du genau??
Warst du schon oft im Jemen?
suesser36
Neuer Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Mo 31. Aug 2009, 12:50

Jemen...

Beitrag von suesser36 »

Ich war im Februar dieses Jahres mit dem Reiseveranstalter Djoser 21 Tage im Jemen, Fahrten über Land wurde zum Teil mit bis an die Zähne bewaffneten Polizisten bzw. Soldaten bewacht, die allerdings wirklich nett waren. Die Menschen im Jemen habe ich als sehr aufgeschlossen und freundlich in Erinnerung, insgesamt habe ich mich nie unsicher dort gefühlt.

Hier ein paar Impressionen: http://traveler.de.vu/

Allerdings rät das auswärtige Amt derzeit vor "nicht unbedingt erforderlichen Reisen" in den Jemen ab und es es bestehen für so interessante Provinzen wie Saáda und Hadramaut Reisewarnungen. Insgesamt würde ich daher momentan von einer ausgiebigen Rundreise im Jemen Abstand nehmen, aber vielleicht ist eine Städtetour nach Sanaa eine Alternative? Die halte ich für sehr unproblematisch, ganauso wie Manakha und Thula.
johack
Neuer Benutzer
Beiträge: 3
Registriert: Do 12. Nov 2009, 22:43

Jemen

Beitrag von johack »

Hallo Syrina,
war bereits zwei Mal im Jemen. Tolles Land, sehr zu empfehlen. Wer Arabien noch original und ursprünglich sehen will, kann das nur noch hier erleben. Kein Vergleich mit Oman! Das Risiko ist z. Zt. allerdings größer als vor einigen jahren. Der Norden um Saada ist absolut tabu. In Marib wäre ich ebenfalls vorsichtig. Sanaa, der Süden und das Wadi Hadramaut sind relativ sicher. Ich würde aber auf keinen Fall auf eigene Faust reisen. Immer nur mit Wagen und Begleitung. Jede Tour kann individuell organisiert und gebucht werden. Eine gute Agentur in Sanaa ist nach meinen Erfahrungen Cameleers Tours http://www.cameleerstours.com/
Der Leiter Mr. Mohamad Baza spricht gut Deutsch und kann einen beraten. Auch eine Woche Ausflug nach Sokotra ist nicht zu verachten.
Midori

Beitrag von Midori »

Hallo!
Ich habe auch überlegt mit Djoser eine Rundreise, allerdings durch Syrien und Jordanien, zu machen. Kannst du Djoser empfehlen? Wie sind deine Erfahrungen?

Grüße,
Verena
herrtell
Neuer Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 15:06

Geht los

Beitrag von herrtell »

Sana'a - Aden - Taiz kannst Du problemlos machen. Mukalla - Ibb - Hodeidah eingeschränkt. Saada und Hadramout - tabu! Mit etwas Gespür für die jemenitischen Bevölkerungsteilnehmer und ein bisschen Kenntnis der arabischen Sprache wird das ein schöner Urlaub.
hexli
Neuer Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Fr 25. Apr 2014, 20:13

das kommt darauf an ..........

Beitrag von hexli »

ich fliege schon seit jahren regelmäßig in den jemen. seit 2011 hat sich die sicherheitslage speziell in sanaa verschlechtert und es ist derzeit nur noch möglich, über ein reisebüro in den jemen zu reisen. was meiner meinung nach ganz ok ist, da man als tourist ja nicht weiß, welche gegenden gerade sicher, bzw. unsicher sind. speziell sanaa hat derzeit einige "hotspots" wo ausländer gekidnappt werden. (hadda gegend z.b.) also ich würde niemanden vor einer reise in den jemen abraten, aber ich würde jedem raten, sich an eine zuverlässige agentur zu wenden.
sanaa und umgebung sind derzeit ok. socotra ist und war schon immer absolut sicher !
meinen guide Mohammed kenne ich schon seit 2010. jetzt hat er sein eigenes reisebüro und ich kann ihn nur wärmstens empfehlen ! http://unexplored-destinations.com/
grenzenlos1
Benutzer
Beiträge: 65
Registriert: Sa 12. Apr 2014, 16:43
Kontaktdaten:

Beitrag von grenzenlos1 »

Hallo,
ja es ist noch immer möglich in den Jemen zu reisen. Hexlis Meinung teile ich total. Am besten mit einer Agentur. Einige gibt es noch. Socotra ist ein Traum. Wir waren schon 16 x im Jemen. Hatten nie Probleme. :)
Liebe Grüße, Wi grenzenlos :)
http://www.grenzenlosabenteuer.de
In der Langsamkeit, liegt oft ein großer Segen
carlton
Neuer Benutzer
Beiträge: 8
Registriert: So 30. Mär 2014, 17:06

Beitrag von carlton »

Ich kann dir leider nicht aus Erfahrung berichten, aber es würde mich freuen wenn du uns dann mitteilst wie du dich entschieden hast und auch schreibst, wenn du wieder zurück bist. ich finde das Land sehr spannend und Erfahrungen aus erster Hand erfährt man leider selten!
Antworten