Seite 1 von 1

Wer zahlt Auslandskrankenversicherung?

Verfasst: Fr 25. Mai 2018, 08:36
von Lana
Hallo,

ich bin neu hier und habe direkt mal eine wichtige Frage. Ich fahre in ein paar Wochen in den Urlaub nach Thailand. Habe sehr viel gespart und den Rest von meinen Eltern zum Geburtstag geschenkt bekommen. Zur Zeit beziehe ich Hartz4 und meine Krankenversicherung wird vom Jobcenter übernommen nach den folgenden Vorraussetzungen (https://www.hartz4.net/krankenversicher ... ei-hartz-4). Weiß jemand wie das mit einer Auslandskrankenversicherung ist? Übernimmt die das Jobcenter auch oder muss ich den Aufpreis selber zahlen. Das habe ich im Internet leider nicht gefunden.

Danke für eure Hilfe!

Re: Wer zahlt Auslandskrankenversicherung?

Verfasst: Di 29. Mai 2018, 11:35
von b4stian
Hi,
frag mal das Jobcenter darüber nach, glaube aber das Jobcenter auch das übernimmt.

Re: Wer zahlt Auslandskrankenversicherung?

Verfasst: Do 21. Jun 2018, 14:21
von Tatjana.Sph
Hast du schonmal Jobcenter nachgefragt?

Re: Wer zahlt Auslandskrankenversicherung?

Verfasst: Di 26. Jun 2018, 22:44
von Aviya
Hallo,

schau einmal auf https://www.auslandslust.de/ nach. Dort müsste das sicherlich stehen.

LG

Re: Wer zahlt Auslandskrankenversicherung?

Verfasst: Mi 27. Jun 2018, 01:39
von nina.schmidt
Falls es das Jobcenter nicht übernehmen sollte, gibt es gute Nachrichten: Die Auslandskrankenversicherung ist die günstigste Versicherung, die ich habe. Kostet nur 10 Euro im Jahr.

Re: Wer zahlt Auslandskrankenversicherung?

Verfasst: Do 19. Jul 2018, 14:11
von cristi
Ja, eine Auslandsversicherung ist heutzutage auf jeden Fall erschwinglich. Denke aber auch nicht, dass das Amt dafür aufkommen wird...ich fliege ebenfalls mindestens einmal im Jahr über den großen Teich und daher ist eine Auslandsversicherung auch für mich unabdingbar. Demnächst wollte ich jedoch den Anbieter wechseln, da ich der Meinung bin, dass ich für meine jetzige Police zu viel zahle. Hier auf https://www.volders.de/anbieter/auslandsversicherung habe ich nun eine Ansammlung aller Auslandsversicherung-Anbieter gefunden und werde demnächst die unterschiedlichen Tarife vergleichen und zu einem anderen Versicherer wechseln. Meine bisherige Police ist mindestens fünf Jahre alt und vermutlich total überholt. Verlgeichen lohnt sich in dem Fall bestimmt, da Neukunden oftmals mit attraktiven Konditionen geködert werden. Die alte Versicherung zu kündigen stellt dann auch kein Problem dar, weil auf der verlinkten Seite praktischerweise vorbereitete Kündigungsschreiben der einzelnen Anbieter zu finden waren...