Reisen ja - Fliegen nein?

Antworten
VeganQueen
Benutzer
Beiträge: 42
Registriert: Do 17. Aug 2017, 13:05

Reisen ja - Fliegen nein?

Beitrag von VeganQueen » Fr 26. Jul 2019, 13:49

Hey,
find das ein wichtiges und aktuellen Thema: Fliegen!

Wir reisen ja alle gern. Und ich für meinen Teil kann auch sagen, dass ich Klimschutz wichtig finde und jedes mal ein verdammt schlechtes gewissen habe, wenn ich in einen Flieger steige. Versuche das so oft es geht zu vermeiden, ist aber nicht immer machbar.

Wie macht ihr das?

Und welche Reiseziele gibt es, die man gut ohne Flieger erreichen kann - und wie?

kamerun62012
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 339
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 16:29
Wohnort: RLP

Re: Reisen ja - Fliegen nein?

Beitrag von kamerun62012 » Fr 26. Jul 2019, 17:18

Ja, ein wichtiges Thema und ich versuche mich mal.

Früher bin ich jedes Jahr mind. einmal geflogen. Immer Fernreisen und für mind. 5 Wochen. Ein schlechtes Gewissen hatte ich dabei nie weil ich nicht in 2 Wochen wieder zurück geflogen bin und vor Ort wanderte oder die Öffentlichen nahm.

Wenn ich sehe was jetzt an diesen Orten, die ich damals gesehen hatte, los ist, habe ich eh keine Lust mehr zum Fliegen. Der Klimaschutz kommt noch dazu.
Es gibt so viele schöne Orte innerhalb Europas die man mit der Bahn erreichen kann. Um in die Dörfer zu kommen muss man dann zwar Busse nehmen aber das ist doch kein Akt. Oft kann man sich E-Bikes auf den Dörfern ausleihen und wenn man flexibel ist, sich der Natur und den Menschen anpasst, dann wird das ein toller Urlaub mit vielen Erlebnissen.
Grüße
Monika

BeateR
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: Fr 16. Nov 2018, 16:14

Re: Reisen ja - Fliegen nein?

Beitrag von BeateR » Sa 27. Jul 2019, 10:53

Naja, Reisen ohne fliegen ist ja sehr einschränkend. Wo kommt man denn mit dem Zug hin? Und mit dem Auto ist es ja genauso klimaschädlich.

Ich finde, da wird uns Reisenden ein schlechtes Gewissen gemacht, aber es gibt wesentlich schlimmere Umweltverschmutzer, und da sollte erst mal angesetzt werden.
Solange es z.B. üblich ist, dass Spargelfelder mit 3 Lagen Plastikfolie abgedeckt werden, oder Heuballen mit 100 Meter Plastikfolie eingewickelt werden, oder jede Gurke einzeln in Plastik verpackt ist, sehe ich keinen Grund, auf irgendeinen Flug zu verzichten.

Was die CO2 Emission betrifft: ein einziger Vulkanausbruck schleudert davon mehr in die Umwelt als wir jemals "verfliegen" könnten.

kamerun62012
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 339
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 16:29
Wohnort: RLP

Re: Reisen ja - Fliegen nein?

Beitrag von kamerun62012 » Sa 27. Jul 2019, 18:03

Heuballen werden nicht in Plastikfolie eingewickelt. Was Du meinst sind Siloballen. Muss aber auch nicht sein denn im Winter kann durchaus Heu gefüttert werden und im Sommer gehts raus auf die Weiden. Dann geben die Kühe halt weniger Milch. Das ist eh gesünder dür die Kühe.
Sicher, das mit dem Gemüse ist alles nicht schön aber dieses Gemüse müssen wir nicht kaufen und auch nicht das das auf Substrat wächst statt in der Erde. Es gibt durchaus Möglichkeiten Gemüse ohne Verpackung einzukaufen.
Hast Du davon gehört wie viele tausend Liter Kerosin bei manchen Flügen über der Pfalz abgelassen werden?
Grüße
Monika

BeateR
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: Fr 16. Nov 2018, 16:14

Re: Reisen ja - Fliegen nein?

Beitrag von BeateR » Sa 27. Jul 2019, 18:12

Ob Du es jetzt Siloballen nennst oder nicht. Tatsache ist, dass das Gras gemäht wird und in diese Plastikfolien verpackt wird. Also sind es Heuballen, denn Silo wird es ja erst mit Gärung. Aber Du hast natürlich Recht, das müsste nicht sein. Nur passiert es halt überall. Schau mal raus auf die Wiesen, da liegen diese Ballen zu hunderten rum.

Das mit dem Kerosin-ablassen war mal ein Problem, ist es aber nicht mehr. Denn keine Airline kann es sich leisten, so viel überflüssiges Kerosin zu tanken. Unterdessen wird die benötigte Menge ziemlich genau ausgerechnet, sodass beim Landeanflug wirklich nicht mehr viel übrig ist.

kamerun62012
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 339
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 16:29
Wohnort: RLP

Re: Reisen ja - Fliegen nein?

Beitrag von kamerun62012 » So 28. Jul 2019, 17:10

Beate, ich denke Du verstehst viele Zusammenhänge nicht und schreibst von etwas von dem Du keine Ahnung hast.
Grüße
Monika

BeateR
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: Fr 16. Nov 2018, 16:14

Re: Reisen ja - Fliegen nein?

Beitrag von BeateR » So 28. Jul 2019, 18:48

Nun ja, wenn Du meinst. Du hast ja anscheinend den totalen Durchblick. Dann sei glücklich drum.

Dokbua
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 283
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 05:40
Kontaktdaten:

Re: Reisen ja - Fliegen nein?

Beitrag von Dokbua » Mi 31. Jul 2019, 11:30

Meine Meinung:

Wer in einem Reiseforum darüber diskutiert, ob Fliegen pfui ist, tut das definitiv an der falschen Stelle.
Besucht meinen Blog: http://dokbuatravels.blogspot.com/
Travel safely!

sandroQQ
Neuer Benutzer
Beiträge: 8
Registriert: Di 25. Okt 2016, 10:36

Re: Reisen ja - Fliegen nein?

Beitrag von sandroQQ » Mi 25. Sep 2019, 14:29

Luftkatastrophen können und werden passieren, aber selbst unter den schlimmsten Umständen bleibt Hoffnung. Beim Absturz des LANSA-Fluges 508 fiel die Passagierin Juliane Koepcke zwei Meilen in den Amazonas-Regenwald und überlebte. Sie überlebte nicht nur, sondern schaffte es auch, 10 Tage zu laufen, bis sie Rettung fand.

Ich erhalte, dass Luftunfälle u. -vorfälle möglicherweise nicht sein können, was Leute, die mit Luftangst beschäftigen, ungefähr denken möchten, aber es ist meine Erfahrung gewesen, dass Belichtung und Desensibilisierung die beste Methode ist, diese Art der Sache zu beschäftigen. Außerdem kann das Wissen um die tatsächlichen Fakten darüber, wie oft Menschen Luftunfälle überleben, hilfreich sein, um die Sorge um gelegentliche Turbulenzen zu verringern.

Antworten