Unterstützung bei Wahl der Reiseziele für eine max. 6mon Reise

Antworten
BackpackRookie
Neuer Benutzer
Beiträge: 16
Registriert: So 26. Jun 2011, 01:10

Unterstützung bei Wahl der Reiseziele für eine max. 6mon Reise

Beitrag von BackpackRookie »

Servus

Meine Liste an möglichen Zielen ist fast unbegrenzt groß. Nach Abschluss meines nun zweiten Studium möchte ich mir wie der Moderne "Twen" es denn immer häufiger tut eine längere Reise antreten. Eben auch, weil man so Ziele ansteuern kann die für einen kurzen Trip von 2-3 Wochen (normale mögliche Urlaubslänge als Berufstätiger) zu teuer werden würden.

Und genau das bringt mich nun in die Bredouille.

Plan A war gewesen
FRA -> BOS, Auto kaufen, hoch nach Maine über Vermont und new Hampshire rüber zu den Niagara Fällen, Chicago (Freunde besuchen), dann entweder Glacier National Park oder die Grand Canion Ecke je nach dem ob ich Begleitung habe (GNP find ich zu Gefährlich allein Oo), nach San Francisco -> runter nach Peru -> runter nach Argentinien -> FRA

Diesen Plan hab ich über Board geworfen. Begründung: USA kann man in viele kleine happen Zerlegen und jeweils 2-4 Wochen an einem Ort verbringen und sieht schon genug - man muss nicht unbedingt einen 8 Wochen Roadtrip veranstalten. Auch Preislich ist das dann immernoch vertretbar.

Meine Überlegung für einen Plan B
FRA -> Australien -> Neuseeland -> FRA

Aber wieviel €/mon sollte ich für Australien und Neuseeland einplanen? Ein Freund von mir war nun dort. Mit Hin- und Rückflug, einem Inlandsflug, Eintritten und Mietwagen hat er 4000€ für 4 Wochen hingelegt. Erscheint mir erstmal hoch, aber er ist eigentlich ein Sparfuchs und kennt dank diverser Trips auch schon den ein oder anderen Trick günstig zu reisen...
Dann Thema Auto: Wäre es schlau in Australien ein Auto zu kaufen? 4x4 Camper müsste das ja dann sein, oder ein alter VW Bus Syncro (T3/T4). Für eine Küste ist das sicher super, aber wenn man auf die andere Seite möchte ist man eine Zeit lang unterwegs :D Und wie gut werd ich die Kiste wieder los? Ansetzen würde ich für die beiden Trips zusammen 8-12 Wochen.

Nächster Punkt: Mögliche weitere Reiseziele...
Die da wären
- Kanada
- Alaska
- Peru
- (Süd)Argentinien

Besonders Machu Picchu würd ich eigentlich gern integrieren. Ich möchte da hin solange es noch nicht komplett Kommerz ist ... Kanada und Alaska heißt viel Natur und alleine Wandern finde ich uncool. Das ging dieses Jahr in Berchtesgaden schon beinahe Schief weil der werte Herr auf einem Stein ausrutschen musste und ~3m tief gestürzt ist (passiert ist mir nix außer einem Kratzer mit anschließender Narbe aber nunja... sowas passiert eben) da muss ich das nicht irgendwo in den Tiefen Alaskas austesten ;)
Wie könnte ich nun die möglichen weiteren Ziele integrieren?

Thema Fliegen:
Fliegen würde ich mit einem Around the World ticket. Ich hab mir das mal angesehen und ich finde es nicht ganz unattraktiv: 12mon Zeit die Flüge abzuklappern und preislich akzeptabel (Plan A hab ich bei der Star Alliance mal gebaut (nur das ich zurück nach Bosten musste und nach San Francisco geflogen bin) und kam auf 4500€, ein Flug nach Peru alleine wären schon 1200€, find den Preis also okay).



Hinweis: Das ganze klingt jetzt erstmal völlig chaotisch und ungeplant. Ich hoffe das dennoch jemand durchsteigt und mir helfen kann. Ich stehe noch am Anfang der Planung (angesetzte Planungszeit 12mon) und da stellen sich diese obigen Fragen erstmal als elementar dar...


Grüße und Dakne für euren Support!
osprey
Benutzer
Beiträge: 39
Registriert: Fr 15. Okt 2010, 16:24

Nur kein Stress!!!

Beitrag von osprey »

Hey BackpackRookie

Ich bin gerade erst von einer 8-monatigen Reise zurückgekehrt. Ich war in Südafrika, Botswana, Neuseeland, Südsee und Skandinavien und kann dir sagen: Das war zu viel! Wenn ich die Reise noch einmal machen müsste, würde ich mindestens ein Ziel weglassen und mich nur noch auf max. 2 Destinationen konzentrieren. Ansonsten ist es ein echter Stress!!!
Was die Flüge betrifft, ich habe alles online gemacht und bin damit sehr gut gefahren/geflogen. Ich hatte kein RTW Ticket, sondern Einzeltickets und es war deutlich günstiger. Aber es braucht Zeit, alles zu vergleichen.

Viel Spass bei der Vorbereitung! Nicht zu viel denken, sondern einfach machen! Nicht zu viel vorbereiten, sondern einfach treiben lassen! :-)
BackpackRookie
Neuer Benutzer
Beiträge: 16
Registriert: So 26. Jun 2011, 01:10

Beitrag von BackpackRookie »

Ich beschränke mich wohl eh auf zwei Länder plus einen Ort. Also konkret Südküste Australien, von Süd nach Nord durch Neuseeland und dann Machu Picchu. Ich muss noch mal sehen ob Einzelflüge günstiger sind, das RTW Ticket finde ich aber recht angenehm weil ich keine fixen Termine habe. Ansonsten klingt treiben lassen gut, ich kann das nur nicht so gut, allein weil mein main purpose die Fotografie ist ;)
Antworten