Nordvietnam : Tageswanderungen und mehr

Ob Trekking im Himalaya oder Strandurlaub in Thailand – Erfahrungen zu Reisen in den fernen Osten
Antworten
CroustiDS
Neuer Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 18:38

Nordvietnam : Tageswanderungen und mehr

Beitrag von CroustiDS » Mo 11. Sep 2017, 21:20

Hallo an alle Vietnam-Profis:
Über das Jahresende 2017/18 wollen wir knapp drei Wochen nach Nordvietnam und wären dankbar für jeden Hinweis, Tipps zu den einzelnen Punkten, auch was sich nicht lohnt

Erster und letzter Tag Hanoi: Wir wollen gern verschiedene Handwerksdörfer (falls lohnend) ansehen. Kennt jemand die Seidenherstellung in Van Phuc? Auch eine Teeplantage wäre interessant. Außerdem möchten wir uns einen Anzug schneidern lassen (gerne Tipps); da wir Einiges von Hanoi aus unternehmen, müsste das klappen (oder doch lieber in Hoi An?).

Natürlich Ha Long Bucht mit einer Dschunke, allerdings wollen wir gern eine Tageswanderung auf Cat Ba einlegen, also insgesamt drei Tage. Die organisierten Touren übernachten wohl nur auf Cat Ba und fahren am folgenden Morgen weiter?

Vermutlich von Hanoi aus zu buchen: drei Tage Mai Chau (ein Tag Hin-, ein Tag Rückfahrt nach Hanoi) in einem homestay inklusive einem Tag Wandern im Pu Luong Naturschutzgebiet.

Wir wollen unbedingt wandern in Nordvietnam, aber nicht nur ziellos an Feldern entlangschlendern, sondern schon schöne Tagestouren machen. Sa Pa soll allerdings arg überrannt sein, Ha Giang schon recht weit ab vom Schuss und eher für Motorradtouren geeignet, allerdings könnte man dort die Sonntagsmärkte in Dong Van und Meo Vac besichtigen. Für die Wanderungen plane ich je einen Tag Hin- und Rückfahrt ein plus zwei Tage wandern, also vier Tage. Oder doch lieber in Mai Chau verlängern und von dort aus wandern?

Über Ninh Binh habe ich Positives wie Negatives gelesen, von „tolle Landschaft“ bis „überlaufen, nicht so toll wie Ha Long“. Bis jetzt tendiere ich eher zum Auslassen, wird ohnehin knapp in der Zeit.

Zwei Tage Hue: ein Tag Phong Nha-Höhle (wohl am besten organisiert) und ein Tag Kaiserstadt usw. Wobei Hue noch ein Streichkandidat wäre, wenn wir dafür schöne Wanderungen zu Bergdörfern unternehmen könnten.

Sechs Tage Hoi An: My Son, Seidenraupen-Farm, Kochkurs, Handwerksdörfer. Auch hier sind wir für Veranstalter-/ Wandertipps dankbar. Übernachtung: Der Charming Homestay soll ganz nett sein? Außerdem wollen wir uns hier auch etwas schneidern lassen.

Dann Nachtzug oder Flug (ich hasse Liegebusse) zurück nach Hanoi.

Die Wanderungen wünschen wir uns eintägig, aber gern fünf oder sechs Stunden, also keine Spaziergänge in der Masse. Vermutlich benötigt man überall einheimische Führer. Hat jemand schlechte Erfahrung mit Hunden gemacht?

Unterkünfte bevorzugen wir ruhige DZ mit möglichst eigener Dusche, gern Homestay, ohne Karaoke im Haus. Ist es ratsam, bei unserer Reisezeit im Voraus zu reservieren?

Geld: Wollen wir uns mit der Kreditkarte in Hanoi, Hoi An und Hue aus dem Automaten ziehen, oder gibt's damit Probleme?

Das ist jetzt die Grobplanung, für Erfahrungsberichte und Kommentare sind wir dankbar.

Beste Grüße, CroustiDS

NoFastFood
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 764
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 12:10

Re: Nordvietnam : Tageswanderungen und mehr

Beitrag von NoFastFood » Di 12. Sep 2017, 17:35

Was da an Grobplanung ist, wäre bei mir schon Detailplanung.
Vorab eine sachliche Geschichte. Mit der DKB-Karte könntet es Probleme geben, mit der Santander plus1 geht es nicht an jedem Automaten/Bank. Ansonsten gibt es ATM an jeder Ecke. Die Auszahlbeträge im Maximum bei den KK liegen zwischen 2 Mio und 10Mio Dong. Ihr müßt also öfters Geld ziehen.
Zum Rest warte ich mal ein paar andere Antworten ab.

Crintel
Neuer Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 21:25
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Nordvietnam : Tageswanderungen und mehr

Beitrag von Crintel » Mi 13. Sep 2017, 20:18

Sie sprachen in Vietnam kühl. Ehrlich gesagt war es nicht, aber ich hätte gern sehr

Crintel
Neuer Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 21:25
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Nordvietnam : Tageswanderungen und mehr

Beitrag von Crintel » Mi 13. Sep 2017, 20:19

Irgendwo für einen Monat

CroustiDS
Neuer Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 18:38

Re: Nordvietnam : Tageswanderungen und mehr

Beitrag von CroustiDS » Mo 18. Sep 2017, 20:44

@NoFastFood: Danke schonmal. @Crintel: Zu welcher Jahreszeit warst Du im Norden?
Danke & Grüße, CroustiDS

Antworten