Reiseart Equador und Peru

Hier könnt Ihr den Inkatrail, Patagonien, Amazonas und andere Ziele diskutieren
Antworten
Muranyi
Neuer Benutzer
Beiträge: 13
Registriert: Do 16. Feb 2017, 09:50

Reiseart Equador und Peru

Beitrag von Muranyi » Di 20. Feb 2018, 11:40

Hallo!

Wir wollen eine 4-Wochen Südamerikareise machen und haben uns schon ein wenig belesen. Meiner Freundin gefällt Equador und Galapagos gut, Macchu Picchu wollen wir auf jeden Fall sehen und ich fand einige Bilder von Bolivien beeindruckend.

Was würdet ihr empfehlen eher anzusteuern? Bolivien oder Equador? Was ist mehr "anders" und beeindruckender? Wenn man das sagen kann?

Was haltet ihr von vorgefertigten Reisebausteinen zu Peru (rund um Cusco), Macchu Picchu oder Galapagos? Sind die ihren Preis wert bzw. gut? Oder kann man auch vor Ort einfach Dinge auf eigene Faust einfach machen, hat man davon mehr? Mir kommen die Reisebausteine alle sehr teuer vor.
Hatte mir überlegt zB. in Quito oder Cusco einen Mietwagen zu nehmen und dann auf eigene Faust die Highlights abgrasen. Ich fahre auch mal 500km am Tag, das ist kein Ding. Aber auf Galapagos weiß ich nicht, ob das gut funktioniert einfach eine Fähre zu nehmen und dann auf den Inseln auch etwas zu sehen.

Wir waren schon in Südostasien und entsprechend Rucksackerfahrung, aber wir wollten diesmal schon etwas mehr vorplanen... Wie viel wissen wir aber selbst noch nicht. Wenn man schon feste Unterkünfte und eine feste Reiseroute hätte, wäre das wahrscheinlich schon ganz gut.

michaelauswiesbaden
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 612
Registriert: Di 24. Mär 2009, 10:25

Re: Reiseart Equador und Peru

Beitrag von michaelauswiesbaden » Di 20. Feb 2018, 22:34

Du solltest dir erst mal ein Reiseführer kaufen. ZB lonley planet sudamerika
Dann würdest du sehen das es keine fahre nach galapagos gibt und bekommst auch sonst noch viele Tipps.

Auch die Frage zu den Ländern wird dir einer sagen Ecuador ist schön und ich sage Ecuador ist Scheisse galapagos war Weltklasse. Meine Nummer 1 in Südamerika.
Dein grobe Reiseroute klingt doch gut.
Nach Ecuador würde ich nur wenn ich die Kohle für galapagos hatte. !!sonst würde ich Kolumbien Ecuador Vorziehen.
In Peru könnt ihr viel machen. Matsche pitschu ist Pflicht.
Am meisten hat mich beeindruckt aber Bolivien.
Der Plan Ecuador Peru Bolivien ist für vier Wochen Grenzwertig. Die Wege sind lang und unterschätzt die Höhen Krankheit nicht.
Ich war drei Wochen auf galapagos und kann euch nur eine geführte Tour empfehlen. Diese wird euch ca 1000 Dollar+ kosten. Wenn ihr das Geld nicht habt startet besser in Peru und bereist Peru und Bolivien.
Von einem Mietwagen kann ich dir nur dringend abraten.
Bis auf galapagos würde ich alles selber Planen.
Und ganz ganz ganz wichtig unterschätzt die Entfernungen nicht.
300 Kilometer im Mini Bus in Thailand dauern vielleicht 3-4 Stunden.
300 Kilometer in den Anden mit Tempo 20-30 dauern mal schnell 10-15 Stunden.
Lasst euch von Leuten nicht abschrecken die behaupten ohne spanisch ist es schwierig.
Ich kann bis heute kein Spanisch und habe es trotzdem geschafft von Mexico nach Chile zu kommen.

kamerun62012
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 317
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 16:29
Wohnort: RLP

Re: Reiseart Equador und Peru

Beitrag von kamerun62012 » Mi 21. Feb 2018, 17:04

Michael, warum ist Ecuador *****? Mir hatte es sehr gut gefallen. Die Landschaft ist super, die Menschen sind total nett, Busverbindungen gibt es überall hin, was will man mehr?

Auch ich kann Dir nur von einem Mietwagen abraten! Es sind nicht nur die Entfernungen sondern auch der Fahrstil und! es kann Dir passieren das Dir im Dunklen ein Auto oder Bus ohne Licht entgegen kommt.

Die Galapagos fand ich einmalig! Mit Asien kann man das nicht vergleichen. Allerdings hatte ich eine 5tägige Kreuzfahrt für viel Geld gemacht. Aber es war es mir wert.
Fähren gibt es keine dorthin und der Flug kostet für uns als Ausländer reichlich mehr als für die Einheimischen. Dort auf eigene Faust etwas zu organisieren ist sicher am Ende genau so teuer wie die Kreuzfahrt.
Falls Du an einer Kreuzfahrt interessiert bist, suche ich mal nach dem Namen des Anbieters mit dem ich unterwegs war. Der Sitz ist in Quito und vor 3 Jahren saß dort noch eine Schweizerin im Büro die Deutsch sprach.
Grüße
Monika

michaelauswiesbaden
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 612
Registriert: Di 24. Mär 2009, 10:25

Re: Reiseart Equador und Peru

Beitrag von michaelauswiesbaden » Do 22. Feb 2018, 19:09

Kamerun ich sollte mal andere Worte nehmen. Ich habe nichts geshen was ich mir noch mal anschauen musste.
Außer galapagos.
In Kolumbien war ws deutlich besser und das preis Leistungs Verhältnis auch.
Des weiteren haben die beiden nur 4 Wochen. Und du weist sicherlich das der Bus von Ecuador in die Hauptstadt von Peru zwischen 2-4 Tagen braucht.
Für mich ein zweiter Aspekt wenn ich nicht nach galapagos will Ecuador weg zu lassen.
Ich weiß nicht wie du denkst aber wenn ich an Bolivien denke ich Ecuador sehr weit weg in meinem Kopf.

kamerun62012
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 317
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 16:29
Wohnort: RLP

Re: Reiseart Equador und Peru

Beitrag von kamerun62012 » Fr 23. Feb 2018, 17:09

Michael, an Bolivien dachte ich schon letztes Jahr. Da konnte ich aber keinen Urlaub machen. Also steht Bolivien für dieses Jahr an erster Stelle falls ich Urlaub mache. Dann habe ich eine Vergleich.
Grüße
Monika

Muranyi
Neuer Benutzer
Beiträge: 13
Registriert: Do 16. Feb 2017, 09:50

Re: Reiseart Equador und Peru

Beitrag von Muranyi » Mo 26. Feb 2018, 13:28

Hallo,

erstmal Danke für die Antworten.

Ich meinte nicht eine Fähre nach Galapagos sondern auf Galapagos. Um von einer Insel zur anderen zu kommen.

Mit dem Mietwagen habe ich mal eine Freundin gefragt, die in Peru waren. Dort soll das ganz gut gehen. Ich muss sagen, ich habe auch viel darüber gelesen, dass man in Indonesien nicht selbst fahren sollte, weil der Verkehr so chaotisch wäre. Als ich da war, fand ich das eigentlich ganz entspannt. Letzten Endes sind wir mehrfach Roller im Linksverkehr gefahren, das lief super! Da würde ich auch einen Mietwagen nehmen. Ich war auch schon in Marrakesch mit dem Mietwagen und bin damit sogar Nachts in die Medina gefahren... das ist doch alles kein Problem. Wenn man Auto fahren kann, geht das. Also vom Fahrstil kann mich nicht viel abschrecken. Aber zB. von korrupten Polizisten, Übergriffen auf mobile Touris oder ähnliches. Daher frage ich.

Letzten Endes habe ich mich mal etwas belesen. An sich scheint alles möglich zu sein. Müssen uns jetzt wahrscheinlich nur noch entscheiden, ob wir viel vorbuchen wollen oder mehr auf eigene Faust.
Mit viventura und Papaya Tours haben wir mittlerweile auch Südamerikaspezialisten gefunden, die einigermaßen preiswert zu sein scheinen.

kamerun62012
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 317
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 16:29
Wohnort: RLP

Re: Reiseart Equador und Peru

Beitrag von kamerun62012 » Mo 26. Feb 2018, 16:56

Auf den Galapagos kannst Du auch keine Fähren nehmen sondern nur gebuchte Touren machen.
In Peru war ich noch nicht. Von daher kann ich darüber nichts wegen Mietwagen schreiben.
Grüße
Monika

michaelauswiesbaden
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 612
Registriert: Di 24. Mär 2009, 10:25

Re: Reiseart Equador und Peru

Beitrag von michaelauswiesbaden » Di 27. Feb 2018, 03:34

Hi
Ich war drei Wochen auf galapagos.
Ich habe nee natur Kreuzfahrt gemacht und eine Tauch Kreuzfahrt und habe Die restliche Zeit die Inseln selber erkundet. Ich habe also ein Vergleich.
Du wirst bei einer selbst geplanten Tour vielleicht 100-200 Euro sparen. Fakt ist du wirst nicht annähernd so viel sehen wenn du es auf eigene Faust.
Auch nee fünf Tages Tour halte ich für zu kurz. Und mit dem Hintergrund der teuren Anreise.
Bedenke bitte die Preise sind in cusco deutlich billiger du benötigst aber ein paar Tage Vorlaufzeit plus die Tage auf galapagos. Wenn dein Portemonnaie knapp ist und du nach Lima willst sind rund ca 14 +-Tage weg
Die Fahrt ist endlos nach Lima und tot langweilig.
Wenn du das Geld hast mach es wenn nicht starte in Peru.
@kamerun es gibt fahren zwischen den Inseln. Aus meiner Sicht ich kann es mal vergleichen du stehst in Hamburg und wolltest eigentlich an die Nordsee Küste.
Und noch mal an den frage steller du hast ganz andere Reisezeiten. Das ist nicht Asien wo du warst.
Als Beispiel Lima cusco min 26 Stunden glaube ich. Ich bin geflogen die Strecke.
Ich habe seit 25 Jahren den führer Schein und würde dort keinen Meter fahren. Du kannst ja mal die Kreuze in den Anden zählen da hast viel zu tun.

Globetrotter87
Neuer Benutzer
Beiträge: 7
Registriert: Di 11. Apr 2017, 17:31

Re: Reiseart Equador und Peru

Beitrag von Globetrotter87 » Di 13. Mär 2018, 15:33

Wenn du dich immer noch nicht entschieden hast, dann kann ich dir vielleicht die Entscheidung abnehmen.
Ich kenne da einen super schönen und informativen Blog, der sich rund um das Thema Reisen dreht.
Wenn du magst kannst du mal auf [Link entfernt. Grund: Werbung] vorbeischauen. Ich habe dir da schon das Thema Bolivien rausgesucht. Da kannst du dir ja mal ein paar Eindrücke holen.
Ich hoffe, dass ich dir damit etwas weiterhelfen konnte und wünsche dir eine tolle Reise!

Muranyi
Neuer Benutzer
Beiträge: 13
Registriert: Do 16. Feb 2017, 09:50

Re: Reiseart Equador und Peru

Beitrag von Muranyi » Fr 20. Apr 2018, 10:52

So. Wollte nochmal Rückmeldung geben.

Wir haben das jetzt alles etwas anders gemacht und haben einen Anbieter gefunden, der für uns genau das richtige hat. Wir haben über Viventura das viFree Peru Bolivien Chile gebucht (da man hier anscheinend keine Links posten darf, müsst ihr selbst googeln)
So haben wir quasi die Transporte dabei, einige Hotels und konnten uns noch die Reise in Chile etwas verlängern. Ging eigentlich ganz unkompliziert.
In Peru oder Bolivien kann man sicher Mietwagen fahren, aber wegen Kriminalität in den Städten und den seeeehr langen Strecken wollten wir jetzt mal darauf verzichten.
Auf Galapagos haben wir jetzt auch erst einmal verzichtet, soll eh ***** teuer dort sein.

Wir sind aber so vor Ort flexibel und schauen mal, was wir uns dort noch dazubuchen. Vielleicht was von lokalen Anbietern oder wir machen unser eigenes Ding. Zumindest haben wir uns schon einmal ein Paket für Cuzco in den Regenwald gebucht und Machhu Picchu reserviert :)

Antworten