Sieht man mehr bei geführten Touren?

Erfahrungsaustausch zu Reisen in Australien, Neuseeland oder zu den paradiesischen Inseln im Pazifik
Antworten
VeganQueen
Benutzer
Beiträge: 42
Registriert: Do 17. Aug 2017, 13:05

Sieht man mehr bei geführten Touren?

Beitrag von VeganQueen » Do 27. Sep 2018, 13:21

Meine Tante macht das seit Jahren nur noch so, dass sie mit einem Führer und einer Reiseleitung verreist. Die hat einen akribischen Plan mit Stunden und Strecken, km Anzahl und Laminierfolie!

Auch wenn ich das ein bisschen übertrieben finde, habe ich mich gefragt, ob man unterm Strich nicht einfach "mehr" sieht? Nicht im Sinne von Qualität, sondern Quantität. Die Quali würde sich danach richten, was man draus macht, denke ich.

Wie seht ihr das? Würde mich stark interessieren. Vor allem bei einem Land wie Australien.

RoboBob
Benutzer
Beiträge: 90
Registriert: Di 23. Aug 2016, 10:25
Wohnort: Krefeld

Re: Sieht man mehr bei geführten Touren?

Beitrag von RoboBob » Fr 28. Sep 2018, 11:45

Pauschal "mehr" kann man vielleicht nicht so sagen - aber du hast das ja schon richtig unterschieden, was mehr aussagen kann und was nicht.

Wenn du eine Checkliste hast, was du gerne sehen willst, kannst du die auch gut selbst abarbeiten ohne eine Leitung. Wenn du die ganze Planung nicht übernehmen willst und dich "überraschen" lassen willst, bist du mit einer Firma besser dran. Und dann siehst du auch automatisch "mehr" von Australien.
Ich kenne viele Backpacker, die es teils teils machen: Die starten zusammen mit anderen in einer geführten Tour in einer Region und dann bilden sich automatisch Gruppen, weil alle ungefähr dasselbe in Australien erleben wollen! Crocodile Jumping oder tauchen im Great barrier Reef zB. (nachlesen kann man das auch noch mal hier: http://australienhostels.com/beliebte-b ... nent_10134)
Empfehlenswert ist in Down Under folgendes: https://www.youtube.com/watch?v=36S_fvUt1V0

Antworten