4 Wochen Iran - Juli 2019

Reisen zwischen Ost und West - wo kann ich hin, was muss ich beachten
Antworten
Muri91
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 176
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 15:21
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

4 Wochen Iran - Juli 2019

Beitrag von Muri91 » So 9. Jun 2019, 20:12

Hallo zusammen

Die Urlaubszeit naht mit riesigen Schritten, und somit auch meine Backpacking-Pläne für dieses Jahr. :cool:

Diesen Sommer geht's für mich nach Iran für den Zeitraum vom 8. Juli bis 3. August.

Ich bin momentan in der Beantragung des E-Visas für Touristen und hoffe, dass ich es noch rechtzeitig bekomme. Ansonsten versuche ich es mit der Visa-on-Arrival-Variante, welche gemäss meiner Recherche in den meisten Fällen (~ zu 75%) funktioniert.

Ich habe meine Reiseroute plus minus diesem Blog hier nachgeplant:

https://againstthecompass.com/en/iran-itinerary/#6

Teheran
Kashan
Isfahan
Yazd
Kaluts-Wüste
Shiraz (inkl. Persepolis)
Mashhad
Khalid Nabi
Qeshm
Masuleh
Tabriz

Möchte aber noch etwas flexibler sein für Geheimtipps und Zufallsdestinationen. Auch will ich etwas die Touri-Orte vermeiden wie es sie teilweise auf Kish / Qeshm gibt.

Mir persönlich gefallen etwa gutes Essen, historische Museen, Wüsten, Höhlen, Ruinen, Berge und Dörfer, und weniger Strand, Kitsch und moderne Architektur.

War jemand von euch gerade mit Rucksack in Iran? Könnt ihr mir noch einige Tipps auf den Weg mitgeben?
«Hey, my friend - Motobaik?!»
Mein Reiseblog: The Misadventures of Muri

WS Birgitt
Neuer Benutzer
Beiträge: 28
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:35

Re: 4 Wochen Iran - Juli 2019

Beitrag von WS Birgitt » Mo 10. Jun 2019, 18:45

Hallo Muri91,

wir waren im Oktober 2017 für 4 Wochen im Iran. Gelandet in Teheran, VOA damals ohne Probleme, gestartet als Backpacker. In Isfahan sind wir dann ganz spontan umgestiegen auf Leihwagen. Reiseroute und sämtliche Infos dazu findest du in meinem mehrseitigen Reisebericht:

https://www.wuestenschiff.de/phpbb/welc ... 54841.html

Bitte bedenke bei allem was du vorhast: Juli und August sind im Iran sehr sehr heiß. Überdenke evtl. deine Route nochmals, ob du nicht lieber den nördlichen Teil von Iran bereisen magst.

Iran ist toll, die Menschen die herzlichsten, die ich kenne. Das Land wird dir gefallen.

Viel Spaß bei deinen Reisevorbereitungen
Birgitt

Muri91
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 176
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 15:21
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: 4 Wochen Iran - Juli 2019

Beitrag von Muri91 » Di 11. Jun 2019, 21:26

Danke für den Hammer Reisebericht, Birgitt! Etwa genauso habe ich mir es vorgestellt, und umso mehr freue ich mich schon. :)

Ich hatte mir zuerst auch überlegt bei Europcar ein Auto zu mieten, aber der Verkehr in den Grossstädten und das generelle Mindset auf der Strasse scheinen mir etwas eine heisse Nummer zu sein.

Du hast auch recht bezüglich den Temperaturen, im Internet bin ich öfters auf die Aussage gestossen, dass es im Sommer ätzend heiss wird. Eventuell streiche ich deshalb Kaluts und Qeshm von meiner Liste.
«Hey, my friend - Motobaik?!»
Mein Reiseblog: The Misadventures of Muri

Antworten